16.05.17 12:20

Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zeichnet Absolventen aus

Der Bergische Bezirksverein des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) hat sechs Absolventen der Bergischen Universität für herausragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

Wie jedes Jahr ehrte der VDI herausregende Arbeiten von Absolventen der Bergischen Uni (v.l.n.r.): Daniel Wittig, Ahmad Pishehvari, Armin Buchmeier, Ann-Christin Krusius und Jens Roggel mit Werner Kemper, Stellvertretender Vorsitzender Bergischer Bezirksverein VDI, und Heiko Hansen, Vorsitzender Bergischer Bezirksverein VDI. (Absolvent Sandro Langer konnte die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen).
Foto Magnusson

M.Sc. Ann-Kristin Crusius wurde für ihre Arbeit „Self Assembly Architecture“ ausgezeichnet. Sie wurde betreut von Prof. Holger Hoffmann. M.Sc. Daniel Witting erhielt die Ehrung für seine Abschlussarbeit im Fach Bauingenieurwesen. Betreuer der Arbeit „Numerische Umsetzung und Umsetzung verschiedenartig modellierter Varianten eines Aufwindkraftwerks in SOFTIDTK“ war Prof. Dr.-Ing. Reinhard Harte.

„Multidisziplinärer CAE-Ansatz einer DOE-basierten Toleranzuntersuchung am Column-Drive Servolenksystem“ ist Titel der Arbeit von Maschinenbauer M. Sc. Armin Buchmeier, die von Prof. Dr.-Ing. Peter Gust betreut wurde. B.Sc. Jens Roggel erhielt die Auszeichnung für seine Abschlussarbeit „Studien zur Verbesserung der Nachweiswahrscheinlichkeit von vektorartigen Top Quarks“, betreut von Prof. Dr. Peter Mättig.

M.Sc. Sandro Langer wurde ausgezeichnet für seine Abschlussarbeit in der Sicherheitstechnik: „Strukturgeographische Analyse der Lage von Feuerwehreinsätzen mithilfe von GIS-Software zur Bestimmung relevanter Szenariotypen für die Feuerwehrbedarfsplanung“ wurde betreut von Prof. Dr. Ralf Pieper. Elektrotechniker M.Sc. Ahmad Pishehvari erhielt die Ehrung für „Konzeptionierung und Realisierung von modellprädiktiven optimierungsbasierten Regelalgorithmen“, betreut von Prof. Dr.-Ing. Bernd Tibken.

Ihre Urkunden erhielten die Absolventen gestern Abend im Rahmen der 147. Jahreshauptversammlung des Bergischen Bezirksvereins. Als einer von 45 regionalen Bezirksvereinen des VDI setzt sich der Bergische Bezirksverein seit 1870 für die Interessen von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern im Bergischen Land ein. Der Bergische Bezirksverein besteht aus 15 Arbeitskreisen, ihm gehören ca. 2000 Mitglieder an.

www.vdi.de