Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

61 Studentinnen aus Japan zu Gast

61 Studentinnen aus Japan haben 2008 bis 2013 jeweils ein Semester an der Bergischen Universität Wuppertal studiert. Auf Initiative von Prof. Per Jensen, Ph.D., (Fachgebiet Theoretische Chemie) studierten die Japanerinnen Chemie, Physik und Computer Simulation in Science an der Bergischen Universität und besuchten – jeweils im Wintersemester – ausgewählte Veranstaltungen der entsprechenden Master-of-Science-Programme.

Erfolgreiche Kooperation: (hintere Reihe, v.l.n.r.) Prof. Per Jensen von der Bergischen Uni sowie Prof. Gi-Chol Cho, Prof. Ichiro Kobayashi, Prof. Keiko Takano von der Ochanomizu University, Prof. Dr. Andreas Klümper, Privatdozent Dr. Frank Göhmann und Prof. Dr. Francesco Knechtli von der Bergische Universität sowie Prof. Michael Peardon von Trinity College Dublin, Irland (externer Evaluator).

Die Ochanomizu-Universität ist eine der beiden staatlichen Frauenuniversitäten in Japan und seit 2001 Partneruniversität der Bergischen Universität Wuppertal. Der Besuch der japanischen Studentinnen fand im Rahmen einer fünfjährigen Internationalisierungs-Maßnahme der Ochanomizu-Universität statt, die Finanzierung der Aufenthalte erfolgt durch die Japan Society for the Promotion of Science.

„Die Ochanomizu-Universität plant auf jeden Fall weiterhin Studentinnen für einsemestrige Studienaufenthalte nach Wuppertal zu schicken“, so Prof. Jensen. Ein Antrag auf Verlängerung des Projekts wurde gestellt.