Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung tagten an der Bergischen Uni

Das Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) der Bergischen Universität lud Mitte dieser Woche (19./20. März) zur 3. Tagung des Arbeitskreises Web der Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung (ZKI) ein. Fast 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von mehr als 35 Hochschulen kamen nach Wuppertal, um über die neuesten Entwicklungen im Bereich Web zu diskutieren.

Begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ZKI-Tagung auf dem Campus Grifflenberg (v.l.n.r.): Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Patrick Holz, Vorsitzender des ZKI-Arbeitskreises Web, Kerstin Schulze, stellvertretende Vorsitzende des ZKI-Arbeitskreises Web, Dipl.-Ing. Bert Zulauf, ZIM, und Dipl.-Ök. Christian Nölle, ZIM.
Klick auf das Foto: Größere Version
Foto Luiza Budner

Schwerpunktthemen waren mobile Webseiten und Uni-Apps sowie Websuche. Zahlreiche Referenten hielten Vorträge zu verschiedenen Aspekten, wie zum Beispiel „Die Hohenheim-App - Die Uni für die Hosentasche“. Neben Vorträgen zu den Schwerpunktthemen wurden auch neue Impulse gesetzt. So stellte etwa die Bergische Universität ihr im Dezember 2012 online gegangenes interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung „DIEGESIS“ als Beispiel für die webbasierte Publikation einer wissenschaftlichen Zeitschrift vor. Auch in Echtzeit auswertbare Abstimmungssysteme zur Vorlesungsunterstützung waren im Gespräch.

„Der Dialog zwischen den Hochschulen in Kommunikations- und Infrastrukturfragen ist wichtig und wurde erfolgreich ausgebaut. Auch Kooperationen zur besseren Nutzung der Ressourcen sind geplant“, fasst Mitorganisator Dipl.-Ök. Christian Nölle vom ZIM die Ergebnisse der Tagung zusammen.

Im ZKI sind die Rechenzentren deutscher Universitäten und Fachhochschulen, aber auch Einrichtungen der Großforschung und der Forschungsförderung sowie Unternehmen der IT-Branche organisiert. Der 1993 gegründete Verein unterstützt die Rechenzentren bei ihren Aufgaben durch Organisation des Meinungs- und Erfahrungsaustausches, Anregung der Kooperation zwischen den Rechenzentren sowie Beratung und Zusammenarbeit mit bildungs- und wissenschaftsfördernden Einrichtungen im In- und Ausland. Der Arbeitskreis Web ist einer von elf ZKI-Arbeitskreisen. Er beschäftigt sich unter anderem mit den Themenkomplexen Webplatt­formen und Datenbanken, Web-Analyse und Suchmaschinenoptimierung sowie mit mobilen Endgeräten und sozialen Netzwerken. Die nächste Tagung des Arbeitskreises Web findet im Herbst in Magdeburg statt.

www.zki-web.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Dipl.-Ök. Christian Nölle
Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung
Telefon 0202/439-3988
E-Mail noelle{at}uni-wuppertal.de