Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Arbeits- und Organisationspsychologie: Erste Absolventin schließt Weiterbildungsstudiengang ab

Sabine Drewes ist die erste Absolventin des berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengangs Arbeits- und Organisationspsychologie, der 2010 von der Fernuniversität Hagen zur Bergischen Universität Wuppertal wechselte.

Sabine Drewes (vorn links) mit Studienbetreuerin Dr. Gabriela Sewz und (v.l.n.r.) Studiengangleiter Prof. Dr. Rainer Wieland sowie den Studienbetreuern Dr. Stephan Kolominski und Dipl.-Psych. Peter Görg.

Die Diplom-Ökonomin arbeitete mehr als zehn Jahre als Personalreferentin, Personalleiterin und Beraterin, bis sie sich 2009 als Trainerin selbstständig machte. Seitdem coacht Sabine Drewes unter anderem im Bereich Führungskräfteentwicklung sowie Konflikt- und Change-Management. Ihr Resümee des Fernstudiums: „Der Weiterbildungsstudiengang war thematisch und organisatorisch – auch mit den Präsenzveranstaltungen – gut aufgebaut und die zwei Jahre vergingen wie im Flug. Für meine berufliche Tätigkeit konnte ich mehrere Themenaspekte direkt umsetzen, und die theoretischen Hintergründe sind hilfreich, um Praxissituationen aus einer weiteren Perspektive zu betrachten.“

Der bundesweit einzigartige Master-Fernstudiengang Arbeits- und Organisationspsychologie richtet sich an Hochschulabsolventen verschiedener Fachrichtungen. In vier Semestern beschäftigen sich die Studierenden berufsbegleitend mit arbeits- und organisationspsychologischen Fragestellungen und bauen als Führungskräfte, Projektmanager oder Personaler ihre Kenntnisse in diesem Bereich aus. Zugangsvoraussetzungen für das Fernstudium sind ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss sowie zwei Jahre Berufserfahrung. Neben Sabine Drewes haben mittlerweile weitere acht Studierende diesen Studiengang abgeschlossen.