Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Neuwahlen bei der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität

Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung hat die Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität (GFBU) die Vereinsgremien für die nächsten beiden Jahre neu gewählt. Dabei haben sich die meisten Mitglieder von Vorstand und Beirat wieder zur Verfügung gestellt und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzender bleibt Prof. Dr. med. Johannes Köbberling, ebenso bleibt Heino Ahr einer seiner beiden Stellvertreter. Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Norbert Brenken, Vorstand der Stadtsparkasse Wuppertal, gewählt. Neuer Beisitzer für den Bereich Marketing ist Dr. Andreas Kletzander, Vorstand beim Jobcenter Wuppertal, der Thomas Lenz, ebenfalls Vorstand Jobcenter Wuppertal, ersetzt.

GFBU-Vorsitzender Prof. Köbberling zeigte sich besonders erfreut, dass der bisherige stellvertretende Vorsitzende Dipl.-Ing. Rüdiger Theis, Geschäftsführer der Wiesemann & Theis GmbH, der GFBU erhalten bleibt und in den Beirat wechselt. Weitere hochkarätige Verstärkung erhält der Beirat durch Dirk Sachsenröder, Geschäftsführer der Sachsenröder GmbH & Co. KG, und Sanda Grätz, Stadtverordnete in Wuppertal und Gleichstellungsbeauftragte der Heinrich Heine Universität Düsseldorf.

Die GFBU fördert seit ihrer Gründung vor 40 Jahren in gemeinnützigem Engagement von mehr als 500 Mitgliedern die Bergische Universität. Die Gesellschaft finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und eingeworbene Spenden. Sie unterstützt die Bergische Universität jährlich mit rund 100.000 Euro in unterschiedlicher Art und Weise. Gefördert werden zum einen universitäre Projekte und  Veranstaltungen, zum anderen vergibt die GFBU eine Reihe von Preisen wie etwa den Bergischen Wissenstransferpreis.

www.gfbu.uni-wuppertal.de