Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Dr.-Ing. Peter Birkner zum Honorarprofessor ernannt

Dr.-Ing. Peter Birkner (51), Vorstandsmitglied der Frankfurter Mainova AG, ist zum Honorarprofessor der Bergischen Universität ernannt worden. Mit dieser Ernennung würdigt die Universität die vielfältigen wissenschaftlichen Aktivitäten von Peter Birkner und seine besondere Verbundenheit mit der Wuppertaler Hochschule. „Nicht zuletzt für unsere Profillinie „Umwelt, Engineering und Sicherheit“ bringt Dr. Peter Birkner wertvolle Kompetenz und Expertise mit“, sagt Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch. „Auch daher ist es großartig, mit ihm einen wichtigen Promotor und Gatekeeper im universitären Boot zu wissen.“

Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Prof. Dr.-Ing. Peter Birkner, Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main a.D. und bis vor kurzem Aufsichtsratsvorsitzende der Mainova AG, Dr.-Ing. Markus Zdrallek, Professor für Elektrische Energieversorgungstechnik, und Prof. Dr.-Ing. Anton Kummert, Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik, Informationstechnik, Medientechnik (v.l.n.r.).
Klick auf das Foto: Größere Version
Foto Sebastian Jarych

Prof. Dr.-Ing. Peter Birkner ist seit 2010 als Lehrbeauftragter an der Bergischen Universität tätig. Durch seine berufliche Erfahrung und wissenschaftliche Beschäftigung mit der technischen Weiterentwicklung der Versorgungsnetze in Deutschland und Europa vermittelt er den Studierenden in seiner Vorlesung „Ordnungsrahmen der Energiewirtschaft“ praxisnah wesentliche Kenntnisse zur Energiewirtschaft in Deutschland. Seine zahlreichen Veröffentlichungen zeigen, dass ihm die Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis am Herzen liegt. Aktuell hat er dies mit dem gemeinsamen Forschungsprojekt "iNES – Die intelligente Ortsnetzstation" der Bergischen Universität Wuppertal (Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek) und der Mainova AG unter Beweis gestellt. Das Projekt wurde bereits mit dem Wissenstransferpreis 2012 der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität (GFBU) sowie dem Hessischen Staatspreis für intelligente Energie ausgezeichnet.

Peter Birkner studierte von 1982 bis 1987 Elektrotechnik an der Technischen Universität München. 1994 promovierte er dort berufsbegleitend zu seiner Tätigkeit als Projektingenieur bei der Lechwerke AG. Seit 1995 war er auch Assistent des Technischen Vorstandes. 2001 bis 2004 war er Prokurist der LEW AG und verantwortlich für den Geschäftsbereich Netzbetrieb. 2005 folgte Peter Birkner dem Ruf in den Vorstand der slowakischen Landesgesellschaft der RWE, der VSE im ostslowakischen Košice. Birkner war dort bis 2008 Technischer Vorstand. Danach kehrte er nach Deutschland zurück und übernahm die Technische Geschäftsführung der RWE Rhein-Ruhr Netzservice GmbH in Siegen.

Seit 2011 ist Birkner Technik-Vorstand bei Mainova. Dort verantwortet er die Bereiche Asset Netze und Regulierung, Asset und Anlagenbau Erzeugung, Betrieb und Instandhaltung Kraftwerke, Arbeitsmedizinischer Dienst, Sicherheit und Umweltschutz sowie Innovations- und Wissensmanagement.