Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Designpreis 2013 für Prof. Uwe Loesch

Der Kommunikationsdesigner Prof. Uwe Loesch wurde mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Loesch war bis zum Eintritt in den Ruhestand 2008 Professor im Studiengang Kommunikationsdesign der Bergischen Universität. „Den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, den ich nun aus heiterem Himmel für mein Lebenswerk verliehen bekomme, nehme ich gern an“, sagte Loesch am Donnerstag bei der Verleihung in Berlin.

Staatsseketärin Anne Ruth Herkes (l.), Schirmherrin des Designpreises, und Fons Hickmann (r.), ehemaliger Student der Bergischen Uni und heute Professor für Grafikdesign/Kommunikationsdesign an der Universität der Künste Berlin, überreichten Prof. Uwe Loesch (m.) den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland für sein Lebenswerk. Foto Andre Hercher

Uwe Loesch arbeitete nach seinem Studium an der Düsseldorfer Peter-Behrens-Werkkunstschule als freier Grafiker und Texter für Verlage, Industrieunternehmen, später zunehmend für soziale und kulturelle Institutionen. Museen, Festivals, Messen und Ausstellungen sowie das Düsseldorfer "Kom(m)ödchen" gehörten zu seinen Auftraggebern. 1990 berief ihn die Bergische Universität auf eine Professur für Kommunikationsdesign in Nachfolge von Willy Fleckhaus. Weit über 30 Einzelausstellungen und mehr als 100 Ausstellungsbeteiligungen dokumentieren das Schaffen von Prof. Loesch, der weltweit zahlreiche Auszeichnungen erhielt.

Die Verleihung des Designpreises der Bundesrepublik Deutschland an Prof. Loesch fand im Rahmen eines Festaktes in der Aula des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin statt. Die Auszeichnung wird seit 1969 jährlich von dem Ministerium verliehen und soll die wirtschaftliche Bedeutung des Designs herausstellen. Mit dem in Gold und Silber vergebenen Preis werden hervorragende Leistungen aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign prämiert.

www.bundesdesignpreis.de