Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Barrierefreier Lernraum wird eröffnet

Die Beratungsstelle zur Inklusion bei Behinderung und chronischer Erkrankung an der Bergischen Universität und das Autonome Referat für Studierende mit Behinderung und chronischen Krankheiten lädt alle Studierenden und Beschäftigten zur Eröffnung des barrierefreien Lernraums in Gebäude K, Ebene 12, Raum 27 ein. Die Veranstaltung am Donnerstag, 30. Januar, beginnt um 14 Uhr.

Plakat Einweihung Barrierefreier Lernraum

„Mit diesem Lernraum möchte die Bergische Universität Wuppertal allen Studierenden, die auf Grund ihrer Behinderung, chronischen Erkrankung oder einer psychischen Beeinträchtigung die allgemeinen studentischen Arbeitsräume nicht nutzen können, einen chancengleichen Lernraum anbieten“, sagt Georg Beilstein, Uni-Beauftragter für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung.

Nach persönlicher Absprache mit Georg Beilstein, kann der Lernraum jederzeit als Arbeits- und Ruheraum genutzt werden. Zudem erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen.

Der Lernraum K.12.27 ist barrierefrei durch Gebäude I über eine Rampe erreichbar.

Als Ehrengäste bei der Eröffnungsveranstaltung werden erwartet: Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Dr. Andreas Stich, Dezernent für Planung und Entwicklung, Sabine Heinrich, Dezernentin für Organisation und Personal, Sandra Heinen, Behindertenbeauftragte der Stadt Wuppertal, Hans Bernd Engels und Bernd Winkelmann vom Beirat der Menschen mit Behinderung der Stadt Wuppertal sowie MdL Josef Neumann, Inklusionsbeauftragter der SPD-Landtagsfraktion NRW.

Kontakt:
Georg Beilstein
Beratungsstelle zur Inklusion bei Behinderung und chronischer Erkrankung
Telefon 0202/439-3673
E-Mail beilstei{at}uni-wuppertal.de