Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Professor für Neue Fertigungstechnologien und Werkstoffe berufen

Dr.-Ing. Sebastian Weber (37), bislang Gruppenleiter am Institut für Werkstoffe an der Ruhr-Universität Bochum, ist der erste Stiftungsprofessor für Neue Fertigungstechnologien und Werkstoffe an der Bergischen Universität Wuppertal. 13 Unternehmen aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid haben gemeinsam mit dem Stifterverband und der Sparkasse Solingen über 1,6 Millionen Euro an Finanzierungsmitteln zusammengetragen, um über einen Zeitraum von fünf Jahren eine Maschinenbau-Stiftungsprofessur an der Bergischen Universität Wuppertal mit Sitz in Solingen einzurichten.

Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch (rechts) und Prof. Dr.-Ing. Peter Gust, Abteilungsleiter Maschinenbau, (links) begrüßten den neuen Professor, Dr.-Ing. Sebastian Weber, an der Bergischen Universität.
Foto Friederike von Heyden

Sebastian Weber studierte nach dem Abitur im hessischen Dillenburg ab 1997 Materialwissenschaft mit den Vertiefungsrichtungen „Elektronische Materialeigenschaften“ und „Physikalische Metallkunde“ an der Technischen Universität Darmstadt. Nach seinem Diplom 2002 ging er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstuhl Werkstofftechnik an die Ruhr-Universität Bochum. Dort promovierte er 2005 mit einer Arbeit zum Thema „Gezielte Ausnutzung des Stofftransportes zur Herstellung neuartiger PM-Hartverbundwerkstoffe auf Eisenbasis“. Es folgten wissenschaftliche Tätigkeiten am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) sowie am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB). 2009 erhielt Dr. Weber den Thyssen-Krupp Werkstoff-Innovationspreis für eine Arbeit zum Thema „Sintercladding – Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur Herstellung hoch verschleißbeständiger Schichten“.

Die Lehr- und Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr.-Ing. Sebastian Weber an der Bergischen Universität liegen im Bereich der Charakterisierung, Verarbeitung und Wärmebehandlung sowie der Entwicklung neuer metallischer Werkstoffe, insbesondere Stähle. „Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Unternehmen im Bergischen Städtedreieck“, so Prof. Weber.

Seinen Sitz hat der Stiftungslehrstuhl im Solinger Forum Produktdesign. Er wird eng mit dem Bergischen Institut für Produktentwicklung und Innovationsmanagement zusammenarbeiten. Begleitet und finanziell unterstützt wird die Stiftungsprofessur vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsaktion der deutschen Wirtschaft. In ihm haben sich rund 3.000 Unternehmen, Verbände, Stiftungen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um Wissenschaft, Forschung und Bildung voranzubringen.

www.fuw.uni-wuppertal.de