Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze besucht zdi-Zentrum BeST

Gestern fand im Gästehaus der Bergischen Universität Wuppertal im

Rahmen des Forschungsdialogs Rheinland ein Spitzengespräch mit NRW-Innovationsministerin

Svenja Schulze statt. Im Anschluss an die Veranstaltung

besuchte Ministerin Schulze das Wuppertaler zdi-Zentrum "Bergisches Schul-Technikum" (BeST).

Foto Bergische Entwicklungsagentur

In Räumen der Bergischen Universität fanden zu diesem Zeitpunkt drei Kursangebote des zdi-Zentrums statt. Im ersten Kurs bauten die Schülerinnen und Schüler jeweils einen LED-Cube, der dreidimensionale Lichteffekte erzeugen kann. Zeitgleich gab es einen Workshop zum Thema „Arduino“, einer Lernplattform für hardwarenahes Programmieren. Im dritten Kurs beschäftigten sich die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer mit Fragen rund um die moderne Gebäudediagnostik.

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze war von der hohen Motivation und Begeisterung der Schüler beeindruckt: „Es ist heutzutage nicht selbstverständlich, dass sich Schülerinnen und Schüler freiwillig in ihrer Freizeit über ihren zukünftigen Berufswunsch informieren und ausprobieren. Ich freue mich, dass Technik-Talente durch das zdi-Programm im Bergischen Städtedreieck frühzeitig erkannt und gefördert werden können“.

Prof. Dr.-Ing. Anton Kummert, Projektleiter des zdi-Zentrums BeST, betonte: „In unseren Kursen möchten wir zeigen, dass technische Berufe sehr viel kreative Arbeit mit sich bringen – und gleichzeitig hervorragende Job- und Gehaltsperspektiven eröffnen.“

Das zdi-Zentrum BeST, Bergisches Schul-Technikum, ist Teil der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation.NRW“, die mit über 2.600 Partnern aus Wirtschaft, Schule und Hochschule das größte Netzwerk zur Förderung des MINT-Nachwuchses in Deutschland ist. Jährlich nehmen rund 300.000 Schülerinnen und Schüler an den Angeboten der 43 aktiven regionalen Netzwerke teil. Koordiniert wird zdi vom NRW-Wissenschaftsministerium.

Das Bergische Schul-Technikum ist ein von der Bergischen Universität Wuppertal getragenes Projekt, mit finanzieller Unterstützung vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, das in der Bergischen Region Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Politik zusammen bringt.

Die Kursangebote des zdi-Zentrums BeST richten sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 allgemeinbildender Schulen der Region Bergisches Land. Mehr Informationen unter www.zdi-best.de.

Kontakt:
Daniya Belkheir
Projekt- und Kurskoordination
Telefon 0202/439-1830