Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Platz 1 für Wuppertaler Projekt FlowerNanny

Auf dem BITKOM Trendkongress 2014 in Berlin gewann das Projekt FlowerNanny des Start-ups Talwerk, einer Ausgründung der Bergischen Universität Wuppertal, den ersten Platz in der Kategorie „Produkte für Privatkunden“.

Dr. Sigmund Schimanski (2.v.r.) präsentierte auf dem BITKOM Trendkongress die FlowerNanny.
Klick auf das Foto: Größere Version
Foto Talwerk

Auch in diesem Jahr wurde im Rahmen des Gründerwettbewerbs des Hightech-Verbands BITKOM jeweils ein Start-up als Gewinner des “Innovators’ Pitch“ in den Kategorien „Produkte für Geschäftskunden“ und „Produkte für Privatkunden“ ausgezeichnet. Als bestes Produkt für private Kunden konnte sich der intelligente Pflanzentopf FlowerNanny von Talwerk unter den sechs Finalisten durchsetzen.

„Der Topf kombiniert innovative Technik mit besonderer Anwenderfreundlichkeit und präsentiert eine ideale Unterstützung für Pflanzenbesitzer“, sagt FlowerNanny-Erfinder und Projektleiter Dr. Sigmund Schimanski von der Bergischen Universität Wuppertal. Die FlowerNanny funktioniert ohne Umtopfen und versorgt jede Pflanze dank Sensortechnologie, eingebautem Wasserspeicher und Solarmodul bis zu mehreren Wochen eigenständig. Mit einer App kann man zudem mehr über seine Pflanze erfahren oder sich über ihren momentanen Status informieren.

Die Markteinführung des Topfes ist für 2015 geplant. Das Team von Talwerk bilden der Ergonom Dr. Sigmund Schimanski, die Kauffrau Patrizia Bisaccia und der Industriedesigner Christian Haspecker. Begleitet wird das Projekt FlowerNanny von der Bergischen Universität Wuppertal und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

www.flowernanny.de

Kontakt:
Dr. Sigmund Schimanski
Telefon 0202/439-1158
E-Mail schimanski{at}uni-wuppertal.de