Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Tagung zur Massenspektrometrie:
Vortrag von Prof. Uwe Schneidewind zum Thema „Wie wird Wissenschaft wirksam?“

Massenspektrometrie – eine analytische Methode zur Identifizierung von Atomen oder Molekülen – begegnet uns im Alltag in vielfältiger Weise. Massenspektrometrische Analyseverfahren sind u.a. in der modernen Chemie, der Medizin, der Dopingkontrolle, der forensischen Analytik, der Qualitätskontrolle, der Umweltanalytik, der Biologie und Physik bis hin zur Erkundung ferner Himmelskörper von größter Bedeutung. Vom 1. bis 4. März treffen sich an der Bergischen Universität Wuppertal rund 300 Experten zur 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) und diskutieren neue Forschungsergebnisse.

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie, hält am Montag, 2. März, um 17.40 Uhr einen Sondervortrag zum Thema „Der Weg wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Politik – oder wie wird Wissenschaft wirksam?“. Veranstaltungsort ist das Hörsaalgebäude K auf dem Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20. Gäste sind herzlich willkommen!

„Plasma in Hollywood" ist Titel des Abschlussvortrags von Prof. Dr. Achim von Keudell am Mittwoch, 4. März, um 11.50 Uhr. Der Experimentalphysiker der Ruhr-Universität Bochum geht der „wahren Wissenschaft“ mit amüsanten Filmbeiträgen aus Star Wars, Terminator oder Spiderman auf den Grund.

Gastgeber der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie sind Privatdozent Dr. Wolfgang Schrader vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr und Prof. Dr. Thorsten Benter von der Fachgruppe Physikalische und Theoretische Chemie an der Bergischen Universität.

Auf dem Tagungsprogramm stehen 80 Vorträge und 150 Posterpräsentationen zu Themen wie Krebsforschung, Verunreinigung von Lebensmitteln durch Verpackungsmaterialien oder Einblicke in die Klimageschichte durch Analysen von Meeresbodenproben. Zudem präsentieren über 20 Unternehmen aus ganz Deutschland ihre neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Massenspektrometrie.

Eine Tageskarte für Besucher kostet 7 Euro.

www.dgms2015.uni-wuppertal.de

www.dgms-online.de

Kontakt:
Dr. Hendrik Kersten
Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften
Telefon 0202/439-2754
E-Mail hkersten{at}uni-wuppertal.de