Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Prof. Eva Neuland in DAAD-Vorstand wiedergewählt

Die Wuppertaler Germanistin Prof. Dr. Eva Neuland ist zum dritten Mal in den Vorstand des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) gewählt worden. Die Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2016.

Schon seit 1995 ist Prof. Neuland in verschiedenen Arbeitsfeldern des DAAD tätig: Seit mehreren Amtsperioden gehört sie dem DAAD-Beirat Germanistik an, darunter in der Funktion als Vorsitzende des Beirats. Sie wirkt in verschiedenen Auswahlgremien des DAAD mit und hat Tagungen im In- und Ausland zu Fragen der Förderpolitik, der Studienreform, der Internationalisierung von Fach- und Hochschulpolitik und der Förderung der deutschen Sprache mitgestaltet. Mitglied im Vorstand des DAAD ist Eva Neuland seit 2008.

In ihrer Vorstandstätigkeit engagiert sich Prof. Neuland für die wesentlichen Zielsetzungen des DAAD, den internationalen Wissenschaftsaustausch, die Internationalisierung der Hochschulen sowie die Förderung der deutschen Sprache. An der Bergischen Universität setzt sie sich für den internationalen fachlichen Austausch sowie für Kooperationen in Forschung und Lehre ein und hat in diesem Rahmen bereits eine Anzahl drittmittelgeförderter Projekte erfolgreich durchgeführt.

Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität an der Bergischen Universität, beglückwünschte Prof. Eva Neuland im Namen der Wuppertaler Hochschulleitung zu ihrer Wiederwahl.

www.daad.de