Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Für Schüler: Bergische Technik zum Anfassen!
Anmeldung für die neuen BeST-Kurse ab sofort möglich

Vielseitige und spannende Kurse aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Informatik verspricht das aktuelle Programm des Bergischen Schul-Technikums (BeST). Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 können sich ab sofort für die kostenlosen Kurse unter www.zdi-best.de anmelden. Das Programm ist sowohl für erfahrene „Technikfreaks“ als auch für neugierige „Technikbeginner“ geeignet. In den nächsten sechs Wochen finden verschiedene Infoveranstaltungen an Schulen zum neuen Kursprogramm statt.

„Bei BeST kommt vieles zusammen: Technikluft schnuppern, eigene Fähigkeiten und Talente entdecken und dabei noch erste persönliche Kontakte zu Ausbildungsbetrieben, zur Universität und zu den Schwerpunktstandorten knüpfen. Während des Entwerfens, Konstruierens oder 'Frickelns' gewinnen die Schüler entscheidende Erfahrungen auf dem Weg zur eigenen Berufswahl“, sagt Daniya Belkheir, MINT-Koordinatorin im BeST. Beim Kursabschluss gibt es dann noch Zertifikate, die das außerschulische Engagement in den Bewerbungsunterlagen hervorheben.

Inzwischen hat das BeST schon Projekte mit über 40 Unternehmen aus der Region realisiert – darunter namhafte Arbeitgeber, Weltmarktführer, Traditionsbetriebe und aufstrebende Jungunternehmen. In der aktuellen Kursphase werden rund 30 Projekte angeboten.

In den Herbstferien finden fünf Verbundprojekte statt, bei denen die Schüler in einem Kurs gleich mehrere Unternehmen und ganze Branchen kennenlernen. Zum ersten Mal wird es eine Kooperation mit dem Schülerlabor Astronomie am Carl-Fuhlrott Gymnasium geben. Der Kurs „Spektroskopie – Fingerabdruck eines Moleküls“ ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Firma ChemCollect GmbH, dem Schülerlabor Astronomie und dem Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften der Bergischen Universität. Der ebenfalls zum ersten Mal stattfindende Kurs „Bergische Textilien von Tradition bis Hightech“ findet in der zweiten Herbstferienwoche statt. Hier können die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer ihre selbst hergestellten textilen Produkte einer Werkstoffprüfung unterziehen.

Das Bergische Schul-Technikum (zdi-Zentrum BeST) ist Teil der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation.NRW (zdi)“ zur Förderung des naturwissenschaftlichen und technischen Nachwuchses in NRW. Es wird von der Bergischen Universität Wuppertal getragen und von der Regionaldirektion NRW der Agentur für Arbeit anteilig gefördert. Das BeST ermöglicht Schülern aller weiterführenden Schulen ab der Jahrgangsstufe 8 über den normalen Schulunterricht hinaus, sich frühzeitig über Berufsfelder und Studiengänge im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu informieren.

Alle Informationen zu den einzelnen Kursen unter www.zdi-best.de