Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Sprechende Trommeln, Klangwunder und instrumentale Delikatessen:
Die Reihe UNIKONZERT im Sommersemester

Ein vielfältiges Konzertprogramm präsentiert die Bergische Universität Wuppertal auch in diesem Sommer im Rahmen ihrer Reihe UNIKONZERT. Von April bis Juli erwarten die Besucherinnen und Besucher insgesamt acht Konzerte – mit Jazz-Songs am Piano, Weltmusik gespielt auf exotischen Instrumenten, Traditional Folk, Musical-Klassikern und vielem mehr.

14. April, „Thomas Rückert & Clemens Schmuck Duo".

Los geht’s am Donnerstag, 14. April, mit dem „Thomas Rückert & Clemens Schmuck Duo“. Unter dem Motto „Pop, Jazz und Blues“ verbinden Thomas Rückert am Piano und Clemens Schmuck am Mikrofon verschiedene Musikstile und Eigenkompositionen zu einem ganz eigenen Sound.

Von funky-soulig über jazzig bis hin zur Ballade bieten die beiden Musiker im Musiksaal auf dem Campus Grifflenberg ein abwechslungsreiches Programm. Schmuck und Rückert unterrichten beide an der Bergischen Universität sowie der Folkwang Hochschule der Künste und arbeiten seit vielen Jahren zusammen.

„Wunder vollbringen wir nicht!“ – das ist der Titel der Veranstaltung von Studierenden und Lehrenden der Musikpädagogik am 21. April im Musiksaal an der Gaußstraße. Die Künstlerinnen und Künstler stellen sich – schauspielerisch und musikalisch – die Frage „Bringt uns das Zeitalter von Smartphone, WhatsApp und Facebook wieder näher zueinander?“.

Das neue Programm der Reihe „Musik trifft Literatur“ (weitere Veranstaltungen finden am 22. und 26. April statt) zeigt Kommunikation aus verschiedenen Blickwinkeln und in unterschiedlichen Lebensbereichen. Es gibt Beispiele aus dem Leben, Sketche aus dem Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen und Songs vom A-cappella-Quartett des Fachs Musikpädagogik.

29. April, „Orlando Circle“.

„Orlando Circle“ sind fünf Musiker, die mit viel kreativer Spielfreude die unterschiedlichsten musikalischen Herausforderungen annehmen, ob beim Gesang, am Keyboard, an der Gitarre, den Percussions oder Atmospheres. Am 29. April präsentieren sie dem UNIKONZERT-Publikum in der CityKirche Elberfeld einen mitreißenden Mix aus Countertenorstimme, Natur-Atmosphären und Urbanen Klangwelten, elektronischen Beats, percussiven Ereignissen und filigraner Gitarrenarbeit.

Ein multiinstrumentales Konzert mit exotischen Musikinstrumenten erwartet die UNIKONZERT-Besucher am 11. Mai. Dann gastiert Jan Philipp Tödte mit seiner „Talkin' Music“ in der Elberfelder CityKirche. Die Kompositionen für sprechende Trommeln, singende Saiten, flüsternde Klangzungen sowie klingende Hölzer und Metalle entführen den Zuhörer in ungewohnte Klangwelten. Afrikanisch inspirierte Fantasien, die zum Tanzen anregen, stehen ebenso auf dem Programm wie sinnliche Momente, die die Seele streicheln, Gesangseinlagen mit dem Publikum sowie Witz und Ironie.

Das „Aletchko Trio“ schafft am 25. Mai in der Unterbarmer Pauluskirche eine einzigartige Atmosphäre von europäischer Virtuosität und mediterranem Temperament. Violinist Aletchko, Flamenco-Gitarrist Christian Varas und Percussionist Peter Kuhnsch bieten eine außergewöhnliche Mischung verschiedener Stile und Genres, die das Publikum atemlos zurücklassen. Mit seiner Geige verbindet Aletchko eine tiefe Liebe. Er variiert, überrascht, dreht und wendet die Töne, spielt immer schneller und zieht seine Zuhörerinnen und Zuhörer hinein in eine bunte Welt des Klangs.

8. Juni, „Caida Libre“.

„Instrumentale Delikatessen – Flamenco/Latin/Jazz“ hat das Trio „Caida Libre“ am 8. Juni in der CityKirche im Gepäck. In filmmusikartigen Stücken präsentieren Violinistin Gloria Marcela, Latin-Flamenco Gitarrist Philipp Loof und der japanische Tango/Jazz Kontrabassist Masataka Koduka ihre einzelnen Genres, um sie dann zu etwas Neuem, Außergewöhnlichem verschmelzen zu lassen. Nachdem Caida Libre in Mexiko, Canada, England und Berlin zu hören waren, kommen die Musiker nun nach Wuppertal.

Einen weiteren besonderen Abend bieten „Ballad of Crows“ den UNIKONZERT-Besuchern am 22. Juni in der Pauluskirche. Die drei Musiker aus Schottland und Deutschland kombinieren handgemachte Musik mit exzellentem mehrstimmigen Gesang. Traditionelles Singer-Songwriting aus Schottland wechselt ins Moderne und begegnet Einflüssen aus dem Celtic-Folk und der Americana-Musik aus den USA. Das Repertoire des Trios umfasst gefühlvolle Balladen, schweißtreibende Tunes und ausgewählte Coversongs.

Die UNIKONZERT-Reihe im Sommer endet am 13. Juli mit dem traditionellen Auftritt von UNI Chor und Orchester in der Immanuelskirche. Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Programm, unter anderem mit Hits aus dem Musical „Hair“ und Musik aus dem Film „King Kong“. Mit dabei sind auch das Barock-Ensemble und der Ferienchor. Alle Ensembles spielen unter Leitung von Christoph Spengler.

Die Veranstaltungen im Rahmen der Reihe UNIKONZERT finden statt mit großzügiger Unterstützung der Freunde und Alumni der Bergischen Universität (FABU) und der Stadtsparkasse Wuppertal. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Kartenvorbestellungen ab sofort unter www.wuppertal-live.de oder bei Uwe Blass, Wissenschaftstransferstelle (Telefon 0202/439-2346, E-Mail blass{at}uni-wuppertal.de).

Karten gibt es außerdem im Vorverkauf bei Bücher Köndgen@uni (Campus Grifflenberg, Mensagebäude ME) und im Wuppertaler Touristik City-Center (Schlossbleiche 40).

Einzelheiten zu Programm, Eintrittspreisen (zwischen 6 und 11 Euro) und Tickets unter www.konzerte.uni-wuppertal.de