Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Musikwissenschaftler veröffentlichen Handbuch über Felix Mendelssohn Bartholdy

Im Rahmen der Reihe Komponisten-Interpretationen des Laaber-Verlags ist jetzt ein zweibändiges Handbuch zu Felix Mendelssohn Bartholdys Werk erschienen. Herausgeber sind Dr. Matthias Geuting (Folkwang Universität der Künste Essen) und Michaela G. Grochulski (Bergische Universität Wuppertal, Fach Musik und Katholische Theologie, Lehrstuhl für Systematische Theologie unter Leitung von Prof. Dr. Michael Böhnke).

Beteiligt sind Autoren aus Deutschland, den USA, Großbritannien, Italien und Japan. Neben Michaela G. Grochulski sind zwei weitere Musikwissenschaftler der Bergischen Universität Wuppertal beteiligt: Prof. Dr. Hans-Joachim Erwe (†) hat sich mit zahlreichen Werken zum Liedschaffen Felix Mendelssohn Bartholdys auseinandergesetzt; Dr. Hans-Werner Boresch übernahm etliche Artikel zum weltlichen und geistlichen Chorschaffen des Komponisten.

In mehr als 200 Einzelbeiträgen auf über 1.200 Seiten wird das Schaffen von Mendelssohn Bartholdy vorgestellt. Das Handbuch umfasst Beiträge zu bekannten wie auch bislang weniger beachteten, unerforschten Werken und legt damit die Grundlage für weitere Forschungen.

„Alle Beiträge vermitteln Einblicke in die Arbeitsweise Mendelssohns, berühren entstehungs- und rezeptionsgeschichtliche Fragen und führen darüber hinaus eine erstaunliche Vielfalt der Zugänge und Methoden vor“, heißt es in einer Mitteilung des Verlags. Bei allen Werken werden die Analysen um Informationen zu Quellen, Entstehung und Rezeption ergänzt. Eine Besonderheit bildet die Aufnahme des bildkünstlerischen Schaffens des Komponisten und Felix Mendelssohn Bartholdy als Briefautor. „Beides vervollkommnet den Eindruck zum Werk und zur Persönlichkeit eines im 19. Jahrhundert berühmten und dennoch bis in die Gegenwart unterschätzen Komponisten“, so die Herausgeber.

Felix Mendelssohn Bartholdy. Interpretationen seiner Werke, hrsg. von Matthias Geuting unter Mitarbeit von Michaela G. Grochulski, Laaber 2016; 2 Bde., 1278 Seiten; 198 Euro.

www.laaber-verlag.wslv.de