Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

„Es ist angerichtet!“: Thomas-Mann-Tag an der Bergischen Universität

Am Donnerstag, 9. Juni, widmen sich Dozenten der Geschichts- und Literaturwissenschaft im Rahmen einer Veranstaltung an der Bergischen Universität Wuppertal einem der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts – Thomas Mann. Veranstaltungsort ist der Senatssaal der Bergischen Universität (Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, Gebäude K, Ebene 11, Raum 7). Organisator des „Thomas-Mann-Tags“ ist Privatdozent Dr. Arne Karsten, Historiker an der Bergischen Universität.

Die Veranstaltung unter dem Motto „Es ist angerichtet! Der Niedergang des deutschen Bürgertums im Spiegel von Thomas Manns literarischer Kulinarik“ beginnt um 10.15 Uhr mit einem Vortrag von Prof. Dr. Matei Chihaia, Prodekan der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften. Chihaia beschäftigt sich mit der Frage „Wie kommt (der) Geschmack in den Text? Kochen und Lesen mit Thomas Mann“. PD. Dr. Arne Karsten referiert um 11 Uhr über „Festtagsschinken, Scheibenhonig und Kakao to-go. Die Tischsitten und Essgewohnheiten der Buddenbrooks“.

Prof. Dr. Andreas Blödorn von der Universität Münster thematisiert ab 13 Uhr. „Gier nach Leben: Mahlzeiten auf dem Zauberberg“ und der Wuppertaler Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Meier kommt ab 13.45 Uhr auf „Eitle Etiketten. Felix Krull und das Luxusproblem der bürgerlichen Ästhetik“ zu sprechen. Den Schlusspunkt setzt Prof. Dr. Michael Scheffel mit seinem Vortrag „Der Zauberberg als ‚Zeitroman‘ – eine Lektüre mit Hilfe von Paul Ricoeur“.

Passend zur Veranstaltung bietet die Uni-Kneipe auf dem Campus Grifflenberg in der Woche vom 6. bis 10. Juni lübeckische Spezialitäten à la Buddenbrooks an.

Termin: 09.06, ab 10 Uhr; Ort: Senatssaal der Bergischen Universität (Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, Gebäude K, Ebene 11, Raum 7).

Kontakt:
Prof. Dr. Arne Karsten
Telefon 0202/439-2787
E-Mail akarsten{at}uni-wuppertal.de