Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Naturphilosophie: Kooperation mit dem Gymnasium Am Kothen

Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Was meinen wir, wenn wir von der „Natürlichkeit des Menschen“ sprechen? Wozu brauchen wir Natur – gegenwärtig und zukünftig für ein gutes Leben? Oberstufenschülerinnen und -schüler eines Projektkurses des Wuppertaler Gymnasiums Am Kothen sind zusammen mit Philosophie-Studierenden der Bergischen Universität diesen naturphilosophischen Fragen nachgegangen. In einem gemeinsamen Seminar haben sie in verschiedenen Projektarbeiten theoretische und praktische Beiträge zum Forschungsfeld erarbeitet. Die Projektgruppen präsentieren ihre Ergebnisse mit Vorträgen und Postern am kommenden Montag (4. Juli) zwischen 16 und 18.30 Uhr im Gymnasium Am Kothen (Schluchtstr. 34). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Kooperation ist Teil des dreijährigen Projekts „Welche Natur brauchen wir für ein gutes Leben? Zur Bedeutung von Natur im 21. Jahrhundert“ und wird von der Fachgruppe Philosophie der Bergischen Universität Wuppertal unter Leitung von Prof. Dr. Gerald Hartung und Klaus Feldmann durchgeführt. Das Projekt wird von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert.

www.philosophie.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr. Gerald Hartung
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-3757
E-Mail hartung{at}uni-wuppertal.de