Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Autorenlesung mit Bodo Kirchhoff in der Unibibliothek

Der diesjährige Gewinner des Deutschen Buchpreises, Bodo Kirchhoff, liest am Donnerstag, 3. November, um 19.30 Uhr im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek aus seiner ausgezeichneten Novelle „Widerfahrnis“. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zugang nur, solange Sitzplätze vorhanden sind.

„Widerfahrnis“ erzählt von der Liebe, von zwei Menschen, die aus der Zeit gefallen scheinen, von ihrer Hoffnung auf ein spätes Familienglück und verbindet eindrücklich die aktuelle Flüchtlingsthematik mit den Ereignissen, die den beiden Protagonisten auf ihrer spontanen Reise nach Italien widerfahren.

Bodo Kirchhoff, geboren 1948, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee. Er studierte Heilpädagogik und promovierte über Jaques Lacan und den Begriff des Widerstands. Vor „Widerfahrnis“ (2016) erschienen seine von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeierten Romane „Verlangen und Melancholie“ (2014) sowie „Die Liebe in groben Zügen“ (2012). Bodo Kirchhoff erhielt neben dem Deutschen Buchpreis etliche Auszeichnungen, u. a. den Rheingau-Literaturpreis, den Preis der LiteraTour Nord, den Deutschen Kritikerpreis und die Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache.

Termin: 03.11., Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr; Ort: Universitätsbibliothek, Campus Grifflenberg, Gebäude BZ, Eingangsebene, Gaußstraße 20.

http://blog.bib.uni-wuppertal.de