Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Informatiker Prof. Ludger Humbert und Dorothee Müller erhalten Auszeichnung

Prof. Dr. Ludger Humbert und Dr. Dorothee Müller vom Fachgebiet Didaktik der Informatik an der Bergischen Universität Wuppertal erhalten den Wolfgang-Heilmann-Preis 2016.

Die Forscher bekommen die Auszeichnung der „Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie“ für ein Kooperationsprojekt mit der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg und der Calliope gGmbH. Der Preis würdigt herausragende Beiträge zur Umsetzung der modernen Informationstechnologie im Sinne ihrer humanen Nutzung, also für Arbeiten, die einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten.

In Zusammenarbeit der Fachgruppe Didaktik der Informatik der Bergischen Universität Wuppertal (vertreten durch Prof. Dr. Ludger Humbert und Dr. Dorothee Müller), der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg in Wuppertal (vertreten durch André Hilbig) und der Calliope gGmbH (vertreten durch Stephan Noller) entstand das nun ausgezeichnete Projekt „Informatische Allgemeinbildung“. Mit dem Preisgeld von 6.000 Euro wollen die Kooperationspartner den „Calliope mini“ für Schulen und Lehre in der Region finanzieren. Der Calliope mini ist ein programmierbarer Mikrocontroller, mit dem verschiedene kreative Ideen umgesetzt werden können – von der Grundschule bis zum Studium.

Der Wolfgang-Heilmann-Preis wurde 2016 unter dem Motto „Bildung für die eSociety“ ausgeschrieben. Gesucht wurden Projekte und Konzepte für eine Bildung, die Menschen in einer zukünftigen, von Informatik vollkommen durchdrungenen Gesellschaft für ein selbstbestimmtes und verantwortungsvolles Leben benötigen. Die Preise werden auf der LEARNTEC am 24. Januar 2017 in Karlsruhe verliehen.

http://ddi.uni-wuppertal.de
www.integrata-stiftung.de/stiftungspreis/wolfgang-heilmann-preis
https://calliope.cc