Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Erster Master-Absolvent am Solinger Standort der Bergischen Universität

Lars Elbracht (27), gebürtiger Remscheider, ist der erste Master-Absolvent der neuen Vertiefungsrichtung „Fertigungs- und Werkstofftechnik“ im Masterstudiengang „Maschinenbau“ an der Bergischen Universität. Alle dazugehörenden Studieninhalte können am Solinger Lehrstuhl für Neue Fertigungstechnologien und Werkstoffe belegt werden. Betreuer der Abschlussarbeit („Analyse und Optimierung der Beschichtungsmöglichkeiten für pulvermetallurgisch-hergestellte Schnellarbeitsstähle im Bereich der Räumwerkzeugherstellung") war Prof. Dr.-Ing. Sebastian Weber, Inhaber des Lehrstuhls im Forum Produktdesign.

Die Arbeit wurde in Kooperation mit der August Berghaus GmbH & Co. KG aus Remscheid-Lüttringhausen durchgeführt. Nach seinem Abschluss ist Lars Elbracht dort seit dem 01. Dezember in der Abteilung Konstruktion tätig.

Lars Elbracht besuchte das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Remscheid und das Berufskolleg Werther Brücke in Wuppertal. Er absolvierte eine Ausbildung zum technischen Assistenten für Konstruktions- und Fertigungstechnik und anschließend eine kooperative Ausbildung, d.h. eine Ausbildung zum technischen Zeichner bei gleichzeitigem Bachelor-Studium Maschinenbau an der Hochschule Niederrhein in Krefeld.

2014 entschied sich Lars Elbracht für ein Masterstudium Maschinenbau an der Bergischen Universität. „Neben dem Schwerpunkt Fertigungs- und Werkstofftechnik fand ich in Solingen besonders das Engagement der damals noch dreiköpfigen Besatzung vorbildlich,“ so der Remscheider.

Lars Elbracht (Mitte) bei der Abschlusspräsentation seiner Masterthesis mit Prof. Dr.-Ing. Friederike Deuerler und Prof. Dr.-Ing. Sebastian Weber.

Neben seinem Studium war Elbracht als Werkstudent bei der Babcock Borsig Steinmüller GmbH in Oberhausen sowie der August Berghaus GmbH & Co. KG tätig und als Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Weber. „Lars Elbracht ist ein sehr engagierter Student, der von sich aus Verantwortung übernimmt, Probleme erkennt und selbstständig löst. Aus meiner Sicht ist Herr Elbracht sowohl von der fachlichen als auch der persönlichen Seite hervorragend auf seine berufliche Tätigkeit als Ingenieur vorbereitet“, so Prof. Weber.

13 Unternehmen aus dem Bezirk der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid hatten gemeinsam mit dem Stifterverband und der Sparkasse Solingen über 1,6 Millionen Euro zusammengetragen, um eine fünfjährige Maschinenbau-Stiftungsprofessur an der Bergischen Uni mit Sitz in Solingen einzurichten. Die Besetzung des Stiftungslehrstuhls mit Prof. Weber erfolgte im April 2014. Seitdem kommen rund 50 Studierende regelmäßig zu Lehrveranstaltungen ins Forum Produktdesign nach Solingen.

www.fuw.uni-wuppertal.de