Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Bergisches Unitheater führt „Die 12 Geschworenen“ auf

Die Frage nach Schuld oder Unschuld ist Thema des Theaterstücks, das Studierende der Theatergruppe „BUnT“ (Bergisches Unitheater) im Januar aufführen. Die Neuinterpretation von Reginald Roses „Die 12 Geschworenen“ feiert am 20. Januar um 19.30 Uhr Premiere. Weitere Aufführungen finden am 21., 27. und 28. Januar statt. Veranstaltungsort ist Hörsaal 33 (Gebäude K, Ebene 11, Raum 24) auf dem Campus Grifflenberg. Die Karten kosten vier Euro und können im AStA-Shop (ME.04.28) erworben werden. Vorbestellungen sind unter https://theateruniwuppertal.wordpress.com/karten-vorbestellen möglich.

In dem Stück müssen zwölf Geschworenen über Leben oder Tod eines jungen Menschen entscheiden. Es geht um Mord. Eine einstimmige Entscheidung für den elektrischen Stuhl zeichnet sich ab – bis sie trotz schwerer Indizienlast von den Zweifeln eines Geschworenen verhindert wird. Sofort entbrennen Debatten über Schuld, Unschuld, Sozialisation und Verantwortung, bei denen nicht nur die Tat im Mittelpunkt steht.

Die Theatergruppe wurde 2010 von Studierenden der Geistes- und Kulturwissenschaften sowie ihren Dozenten Dr. Madleen Podeswski und Dr. Stefan Neumann unter dem Namen „Theaterkollektiv Kreative Randgruppe“ ins Leben gerufen. Es folgten Aufführungen von Sophokles‘ „Antigone“ und eine Neuinterpretation von Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“. Anfang 2014 folgte die eigene Kreation „Internetangler" sowie 2015 das Stück „InterEGO“. Seit November 2015 heißt die Theatergruppe „BUnT“ (Bergisches Unitheater).

Termine: 20.01., 21.01., 27.01. und 28.01., jeweils 19.30 Uhr; Ort: Bergische Universität, Campus Grifflenberg, Hörsaal 33 (Gebäude K, Ebene 11, Raum 24), Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal.

https://theateruniwuppertal.wordpress.com