Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Uni-Vortragsreihe mit Remscheider General-Anzeiger und Solinger Tageblatt

Vier Professorinnen und Professoren der Bergischen Universität referieren auch in diesem Jahr in Remscheid und Solingen über spannenden Forschungsthemen.

Auf dem Programm der Uni-Vortragsreihe von März bis Juni stehen die Themen „Kaum zu glauben – Wunder im Neuen Testament“ (Prof. Dr. Kurt Erlemann), „‘Ich fühle mich krank, aber mein Arzt sagt, ich sei gesund‘ – Bewältigungsstrategien für medizinisch unklare Körperbeschwerden“ (Prof. Dr. Alexandra Martin), „Lesen und Lernen im digitalen Zeitalter: Sind wir überfordert und kann ‚speed reading‘ helfen?“ (Prof. Dr. Ralph Radach) und „Kapitalismus im 21. Jahrhundert – Eine endlose Spirale der Ungleichheit?“( Prof. Dr. Falko Jüßen). Die Reihe ist eine Kooperation der Bergischen Universität mit dem Remscheider General-Anzeiger und dem Solinger Tageblatt; sie findet in Remscheid zum 31. Mal statt und in Solingen zum 28. Mal.

Bernhard Boll und Michael Boll, Verleger, Herausgeber und Geschäftsführer von Solinger Tageblatt und Remscheider General-Anzeiger, hatten die Referentinnen und Referenten der Uni-Vortragsreihe 2017 nach Solingen eingeladen (v.l.n.r.): Uni-Pressereferentin Dr. Maren Wagner, Prof. Dr. Ralph Radach, Prof. Dr. Falko Jüßen, Prof. Dr. Kurt Erlemann, ST-Redakteur Knut Reiffert, Prof. Dr. Alexandra Martin, RGA-Redakteur Axel Richter, ST-/RGA-Chefredakteur Stefan Kob, Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch sowie die Verleger Bernhard Boll und Michael Boll.
Foto Christian Beier

Die Vorträge finden immer montags im Solinger Gründer- und Technologiezentrum (Grünewalder Straße 29-31, 42657 Solingen) statt und donnerstags in der Lenneper Klosterkirche (Klostergasse 8, 42897 Remscheid), jeweils um 19 Uhr.

Die Termine in Solingen auf einen Blick:

  • 13. März, Prof. Dr. Kurt Erlemann (Lehrstuhl für Neues Testament und Alte Kirche), „Kaum zu glauben – Wunder im Neuen Testament“
  • 3. April, Prof. Dr. Alexandra Martin (Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie): „‘Ich fühle mich krank, aber mein Arzt sagt, ich sei gesund‘ – Bewältigungsstrategien für medizinisch unklare Körperbeschwerden“
  • 08. Mai, Prof. Dr. Ralph Radach (Lehrstuhl für Allgemeine und Biologische Psychologie): „Lesen im digitalen Zeitalter: Sind wir überfordert und kann ‚speed reading‘ helfen?“
  • 29. Mai, Prof. Dr. Falko Jüßen (Lehrstuhl für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik), „Kapitalismus im 21. Jahrhundert – Eine endlose Spirale der Ungleichheit?“

Die Remscheider Termine auf einen Blick:

  • 16. März, Prof. Dr. Kurt Erlemann (Lehrstuhl für Neues Testament und Alte Kirche), „Kaum zu glauben – Wunder im Neuen Testament“
  • 6. April, Prof. Dr. Alexandra Martin (Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie): „‘Ich fühle mich krank, aber mein Arzt sagt, ich sei gesund‘ – Bewältigungsstrategien für medizinisch unklare Körperbeschwerden“
  • 4. Mai, Prof. Dr. Ralph Radach (Lehrstuhl für Allgemeine und Biologische Psychologie): „Lesen im digitalen Zeitalter: Sind wir überfordert und kann ‚speed reading‘ helfen?“
  • 1. Juni, Prof. Dr. Falko Jüßen (Lehrstuhl für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik), „Kapitalismus im 21. Jahrhundert – Eine endlose Spirale der Ungleichheit?“

www.solinger-tageblatt.de

www.rga-online.de