Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Summer School über die Revolution in Nicaragua:
Eine Anmeldung ist ab sofort möglich

Nicaragua zur Zeit der Revolution steht im Mittelpunkt der Summer School „Sandinista Culture in Nicaragua – Theories and Testimonials“, die vom 17. bis 20. Juli im Gästehaus der Bergischen Universität Wuppertal stattfindet. Sie richtet sich an Studierende, Wissenschaftler und Nicaragua-Interessierte.

Die Summer School – veranstaltet vom Spanien-Zentrum der Unis Wuppertal und Düsseldorf – wird organisiert von Prof. Dr. Matei Chihaia, Romanist an der Bergischen Universität, und Prof. Dr. Barbara Potthast, Historikerin an der Universität zu Köln. Tagungssprachen sind Spanisch, Englisch sowie – für die Podiumsdiskussion – Deutsch. Eine Anmeldung ist ab sofort per E-Mail möglich an sandinismo{at}uni-wuppertal.de.

Auf dem Programm der ersten drei Veranstaltungstage stehen die Themen „Food“, „Gender“ sowie „Language and Literature“, der vierte Tag vereint Beiträge zur Geschichte der Solidari-tätsbewegung mit Nicaragua, zur Mythologie des Sandinismus, zur Ausstrahlung auf den mittel- und gesamtamerikanischen Kontext sowie zu spezifischen Vorstellungen von Entwicklung. Die Vorträge, Workshops, Posterpräsentationen und Diskussionsrunden bringen prominente Zeitzeugen und Nicaragua-Experten aus der ganzen Welt mit Doktoranden zusammen.

Am 17. Juli finden außerdem eine Podiumsdiskussion und eine Vernissage statt. Thema der Podiumsdiskussion ist die Geschichte der Solidaritätsbewegung, mit besonderem Augenmerk auf die Städtepartnerschaft Wuppertal-Matagalpa, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiert. Eine Auswahl von Fotos aus dem Nicaragua-Archiv der Berliner Fotografin Cordelia Dilg-Richter zeigt eine Ausstellung im Gästehaus. Zu der Vernissage wird auch die Fotografin erwartet.

Die Summer School – deren Schwerpunkt fotografische und filmische Dokumente sind – schließt mit der Vorführung des Dokumentarfilms „El hombre nuevo“ (Uruguay, 2015) und einer sich anschließenden Diskussion.

Die viertägige Veranstaltung wird aus Mitteln der Volkswagen Stiftung finanziert. Der Eintritt zu allen Teilen der Veranstaltung ist frei. Um eine Anmeldung per E-Mail an sandinismo@uni-wuppertal.de wird gebeten.

Weitere Informationen und detailliertes Programm unter
www.romanistik.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr. Matei Chihaia
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-3193
E-Mail chihaia{at}uni-wuppertal.de