Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Uni verabschiedet 55 Absolventen des weiterbildenden
Zertifikatsstudiums „Deutsch als Zweitsprache“

Geschafft! Insgesamt 55 Absolventinnen und Absolventen feierten am 5. Juli den erfolgreichen Abschluss ihres weiterbildenden Studiums „Deutsch als Zweitsprache: Sprachvermittlung in der Migrationsgesellschaft“ (DaZ), angeboten von der Bergischen Universität Wuppertal.

Zertifikatsübergabe durch Prof. Dr. Gabriele Molzberger (vorne) und Prof. Dr. Vivien Heller (hinten links) an eine Absolventin; im Hintergrund (v.l.n.r.) das DaZ-Team Loriana Metzger, Resi Heitwerth und Mark Dietze.
Foto Zentrum für Weiterbildung

Beruhend auf einer Förderung des NRW-Minsteriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, konnte die Bergische Universität im Dezember 2016 zum ersten Mal das weiterbildende Zertifikatsstudium „Deutsch als Zweitsprache: Sprachvermittlung in der Migrationsgesellschaft“ anbieten, das nun von 55 Absolventinnen und Absolventen erfolgeich abgeschlossen wurde.

Nach einem Grußwort der Prorektorin für Internationales und Diversität, Prof. Dr. Cornelia Gräsel, und der Zertifikatsübergabe durch Prof. Dr. Gabriele Molzberger und Prof. Dr. Vivien Heller, ließen Studierende, Lehrende und alle an der inhaltlichen und konzeptionellen Ausrichtung des DaZ-Studiums Beteiligte die Weiterbildungszeit feierlich ausklingen. Ein besonderer Moment im Rahmen der Abschlussfeier waren die Worte von Absolventin B. Efeoglu, die sich im Namen aller Studierenden bei den Lehrenden und Verantwortlichen bedankte und die Studienzeit Revue passieren ließ.

„Das durchweg postive Feedback bekräftigt nicht nur das DaZ-Team in seiner bisherigen Arbeit, sondern spiegelt auch das außerordentliche Engagement der Studierenden wider. Für alle Beteiligten war der erste Durchgang des DaZ-Studiums eine erfahrungsreiche und spannende gemeinsame Zeit“, so die Bilanz von Loriana Metzger (Organisation und Konzeption des DaZ-Studiums, Zentrum für Weiterbildung).

Auch für das anstehende Wintersemester 2017/18 ist ein weiterer Durchgang des DaZ-Studiums geplant. Es wird in berufsbegleitender Form angeboten und kann in zwei Studienvarianten absolviert werden: Die Variante „Basis- und Aufbaustudium“ umfasst insgesamt fünf Module und richtet sich an unterschiedliche pädagogische Fachkräfte, die einen Hochschulabschluss haben und in der Regel Berufserfahrung im Bereich der Sprachvermittlung nachweisen können. Insgesamt erstrecken sich die fünf Module auf zehn Monate. Die Studienvariante „Aufbau“ konzenriert sich auf ein Modul und kann in ca. drei Monaten studiert werden. Diese Variante richtet sich an Lehrkräfte an allgemein- und berufsbildenden Schulen, die den Vorbereitungsdienst abolviert und ein Sprachfach studiert haben.

Interessierte finden weitere Informationen auf der Webseite des Zentrums für Weiterbildung (ZWB) www.zwb.uni-wuppertal.de/daz, das konzeptionelle und organisationale Aufgaben innerhalb des weiterbildenden Studiums übernimmt.

Kontakt:
Loriana Metzger
Zentrum für Weiterbildung
Telefon 0202/31713-266
E-Mail metzger{at}uni-wuppertal.de