Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Schüler bei ihren Herausforderungen begleiten
Freie Plätze für außerschulisches Berufsfeldpraktikum

An der Gesamtschule Solingen Höhscheid können sich Schülerinnen und Schüler der Klassestufe 8 einer ganz persönlichen Herausforderung stellen. Zu diesem Zweck verlassen sie am Ende des Schuljahres für zwei Wochen die Schule und werden hierbei von Coaches begleitet. Die Schule sucht für dafür nun noch Praktikantinnen und Praktikanten. Studierende können sich bis Ende Dezember bewerben. Unterstützt wird das Projekt vom Institut für Bildungsforschung (IfB) an der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal.

Die Schüler suchen sich ihre Herausforderung selbst, z.B. eine längere Fahrradtour, und planen diese – alleine oder in Kleingruppen. Bereits in diesem Prozess werden die Coaches integriert, etwa indem sie ihren Schützlingen bei der Vorbereitung helfen. „Den Studierenden käme die Aufgabe zu, die Schüler zu begleiten – nicht als Lehrkraft, sondern als Coach – d.h. als Unterstützer und vor allem als in der Not verfügbares Back-up. Schließlich sollen die Schüler ihre Herausforderung selbst bestimmen, verantworten und erleben“, erklärt Erziehungswissenschaftler Dr. Matthias Rürup, Projektansprechpartner an der Bergischen Universität.

Das Praktikum bzw. die aktive Betreuungsphase der Schüler startet im März 2018 mit mehreren Workshop-Terminen im zweiten Schulhalbjahr. Die zweiwöchigen Herausforderungen werden im Zeitraum vom 2. bis 11. Juli 2018 umgesetzt. Das Begleitseminar für die Studierenden beginnt bereits zum Wintersemester 2017/2018.

Interessierte Studierende können sich bis Ende Dezember bei der Gesamtschule Höhscheid in Solingen mit einem Motivationsschreiben und einem erweiterten polizeilichen Führungszeugnis bewerben. Insgesamt sind bis zu 30 Plätze für Coaches zu vergeben. „Je mehr Coaches an diesem Praktikum interessiert sind, umso individueller können die Schülerinnen und Schüler in ihren Herausforderungen begleitet werden“, so Rürup.

www.ifb.uni-wuppertal.de/herausforderungen

Kontakt:
Dr. Matthias Rürup
Institut für Bildungsforschung (IfB) an der School of Education
Telefon 0202/439-1244
E-Mail ruerup{at}uni-wuppertal.de