Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll: Vortragsabend in der Universitätsbibliothek

Anlässlich des 100. Geburtstags des Schriftstellers und Nobelpreisträgers Heinrich Böll lädt die Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften am Mittwoch, 13. Dezember, zum Vortragsabend ein. Unter dem Titel „Nicht nur zur Weihnachtszeit: Heinrich Böll zum 100. Geburtstag“ lesen sieben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus seinen bekanntesten Werken. Die Veranstaltung findet ab 18.30 Uhr im Foyer der Universitätsbibliothek auf dem Campus Grifflenberg (Gebäude BZ) statt. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich willkommen.

Nach einer Begrüßung durch den Wuppertaler Germanisten Prof. Dr. Michael Scheffel nehmen die Vortragenden auf unterhaltsame Art und Weise Bezug auf Heinrich Böll und sein Werk.

Folgende Vorträge stehen auf dem Programm: „Trümmerliteratur: ‚Der Engel schwieg‘“ (Dr. Beate Schnepp), „Von Punkten und Wanderern…“ (PD Dr. Anne-Rose Meyer-Eisenhut), „Böll als Satiriker: ‚Nicht nur zur Weihnachtszeit‘“ (Prof. Dr. Gabriele Sander), „Irisches Bilderbuch: Impressionen vom Böll-Cottage“ (Dr. Bruno Arich-Gerz), „Ein Radikaler: Rede zur Eröffnung des Wuppertaler Schauspielhauses“ (Michael Okroy), „‚Gruppenbild mit Dame‘ und der Nobelpreis“ (Dr. Christine Hummel) und „Ein politisches Frauenopfer? ‚Die verlorene Ehre der Katharina Blum‘“ (Dr. Antonius Weixler).

Weitere Informationen und das komplette Programm unter
https://www.germanistik.uni-wuppertal.de

Termin: 13.12., 18.30 Uhr; Ort: Bergische Universität, Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, Foyer der Universitätsbibliothek (BZ.07).