Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Design-Wettbewerb Kachelcross: „Sixpacks“ am laufenden Band

Im Rahmen des traditionellen Kachelcross-Wettbewerbs der Industrial Designer sollten Studierende in diesem Jahr eine Sortieranlage für Tischtennisbälle entwerfen. Aus einem Behälter müssen 180 Bälle über eine Strecke von fünf Metern hinweg transportiert und am Ziel in 6er-Verpackungseinheiten sortiert werden. Ihre Ergebnisse präsentieren die Industrial Design-Studierenden der Bergischen Universität am Freitag, 19. Januar, um 10 Uhr im Foyer von Gebäude I, Ebene 13, Fuhlrottstr. 10, 42119 Wuppertal. Gäste sind herzlich willkommen!

Foto photocase.de/wilma…

Die angehenden Industrial Designer der Bergischen Uni bekommen im Kachelcross-Projekt traditionell eine Aufgabe gestellt, die zunächst nicht lösbar scheint und in einem spektakulären Wettbewerb endet. Unter dem Motto „Sixpack“ geht es dieses Mal um die Effizienz des Sortierens und Verpackens. Die Herausforderung bei der Präsentation ist, dass das System voll autonom arbeiten muss, nachdem es einmal angeschaltet wurde.

„Am Ende der Sortieranlage steht ein ‚Mitarbeiter‘, der die sechs Bälle in eine weitere Umverpackung befördert. Sonderpunkte gibt es für Action und den Unterhaltungswert. Und es wäre kein Event der Wuppertaler Industrial Designer, wenn neben der Wettbewerbsspannung nicht auch die technische Umsetzung und das Design eine wichtige Rolle spielen würden“, so Diplom-Designerin Linn Klunk.

Kachelcross ist ein Projekt im Rahmen der Designmethodik und wird von Prof. Gert Trauernicht betreut.

Einen Einblick zum Event gibt es unter www.youtube.de oder vimeo, Suchbegriff ‚Kachelcross‘.

www.uwid.uni-wuppertal.de

Termin: 19.1., 10 Uhr. Ort: Campus Grifflenberg, Gebäude I, Ebene 13, Fuhlrottstr. 10, 42119 Wuppertal.

Kontakt:
Linn Klunk
Telefon 0202/439-5731
E-Mail klunk{at}uni-wuppertal.de