Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

„Wandel ohne Demokratie?“: Tagung zu Bildungsreformen war ein voller Erfolg

Über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Schule, Wissenschaft und Schulverwaltungen sowie weitere Interessierte waren letzten Samstag zu Gast an der Bergischen Universität Wuppertal. Auf Einladung von Dr. Joachim Krautz, Professor für Kunstpädagogik, diskutierten sie im Rahmen der Tagung „Schule zwischen demokratischem Bildungsauftrag und manipulativer Steuerung“ darüber, wie Bildungsreformen in Schulen durchgesetzt werden.

Über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten über Bildungsreformen in Deutschland.

Nach einer Begrüßung durch Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch und einem schriftlichen Grußwort der Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW, Yvonne Gebauer, wurde in den Vorträgen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten Köln und Bonn sowie der Cusanus Hochschule analysiert, mit welchen Mitteln die Reformen der letzten Jahre an den Schulen durchgesetzt wurden. „Zahlreiche Fallbeispiele aus Schulen sowie die einhellige Rückmeldung aller anwesenden Praktiker machten deutlich, dass diese Reformen als kontraproduktiv und bildungsfeindlich beurteilt werden. Ein ganzes Arsenal indirekter Steuerungstechniken wie Schulprogramme, Evaluationen und Inspektionen versprechen zwar, Schulen besser zu machen, bewirken jedoch faktisch das Gegenteil“, resümiert Prof. Krautz.

Die Vorträge und Podiumsdiskussionen der Tagung thematisierten die Hintergründe und Taktiken solcher mittels „Change-Management“ durchgesetzten Reformen. Expertinnen und Experten aus Lehrerverbänden gaben Tipps für den Umgang mit Vorgesetzten und Behörden. „Ein Abschlusspodium blickte mit Vertretern von Bildungsinitiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf konkrete Möglichkeiten, Schule und Bildung wieder stärker in die demokratische Verantwortung der Bürger zu holen“, so Prof. Krautz weiter.

Kontakt:
Prof. Dr. Jochen Krautz
Fakultät für Design und Kunst
Telefon 0202/439-5162
E-Mail krautz{at}uni-wuppertal.de