Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Wuppertaler Chemiedidaktiker Tausch wird „Rudolf-Carnap-Senior-Professor“

Für seine besonderen Verdienste um die Bergische Universität ist Prof. Dr. Michael Tausch, emeritierter Fachdidaktiker und Photochemiker an der Wuppertaler Hochschule, mit der „Rudolf-Carnap-Senior-Professur“ ausgezeichnet worden. Die Bergische Universität verleiht diese Ehrenbezeichnung an Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, die während ihrer Dienstzeit das Profil der Universität in besonderem Maße geprägt haben und bereit sind, sich auch im Anschluss noch – für zunächst weitere drei Jahre – in fachübergreifende Forschungs- und Internationalisierungsprojekte einzubringen.

Bei der Verleihung der „Rudolf-Carnap-Senior-Professur“ (v.l.): Chemiker Prof. Dr. Stefan Kirsch, Atmosphärenchemiker Prof. Dr. Peter Wiesen, Prof. Dr. Michael Tausch, Prorektor Prof. Dr. Michael Scheffel und Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch.
Klick auf das Foto: Größere Version
Foto Friederike von Heyden

Prof. Tausch war 13 Jahre lang Professor für Chemie und ihre Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal und ist kürzlich in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 68-Jährige wurde in Siebenbürgen geboren und studierte in Bukarest Chemie. In Bremen und Oldenburg setzte er seine Ausbildung 1977 mit dem Studium der Mathematik und Erziehungswissenschaften fort. Nach dem Staatsexamen promovierte Michael Tausch 1981 zum Dr. rer. nat.. Bis zu seiner Berufung zum Professor für Chemie und ihre Didaktik an der Universität Duisburg 1996 war er als Fachlehrer für Chemie und Mathematik tätig. 2005 wechselte er an die Bergische Universität Wuppertal.

Für sein breites Repertoire an schulrelevanten Themen, für die Prof. Tausch zahlreiche neue Experimente und didaktische Konzepte entwickelt hat, erhielt er 2015 den Heinz-Schmidkunz-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Er veröffentlichte bislang rund 250 Publikationen, davon circa 20 Lehrbücher für Schule und Studium. Er war mehrere Jahrzehnte Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift „Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule“. Michael Tausch leistet Pionierarbeit bei der didaktischen Erschließung von Photoprozessen für den Schulunterricht und die universitäre Lehre. Mit photochemischen Themen ist er in Deutschland und im Ausland als Referent und Gastprofessor unterwegs, u.a. an der Universität Wien (2001), der Universidad Iberoamericana, Mexico City (2003 und 2012), an der Freien Universität Berlin (2015) und an der University of Sydney (2010 und 2016).

Für die nächsten drei Jahre hat sich Michael Tausch vorgenommen, seine curriculare Innovationsforschung am Fokus Photo-MINT (Photoprozesse in den MINT-Fächern) auszurichten. „Ich will die Energieform Licht von ihrem Schattendasein in der Lehre befreien. Dafür entwickle ich Experimente, didaktische Konzepte sowie Lehr-Lernmaterialien in Print- und Elektronikformaten“, so Tausch.

www.chemiedidaktik.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Tausch
Telefon 0202/439-3408 (-3466, -2508)
E-Mail mtausch{at}uni-wuppertal.de