Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kolloquium zur Wissenschafts- und Technikforschung

Aktuelle Forschungsthemen aus den Bereichen Wissenschaft und Technik diskutiert das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschafts- und Technikforschung (IZWT) der Bergischen Universität Wuppertal im Sommersemester. Am morgigen Mittwoch, 18. April, startet der Wuppertaler Philosoph Dr. Jörn Bohr mit dem Thema „Wilhelm Windelband. Forschungsgrundlagen zur Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte des 19./20. Jahrhunderts“. Die Vorträge finden jeweils mittwochs, 18 bis 20 Uhr, in Gebäude N auf dem Campus Grifflenberg (Gaußstraße 20, Gebäude N, Ebene 10, Raum 20) statt.

Weitere Referenten u.a.: Dr. Marij van Strien (Bergische Universität) widmet sich am 25. April dem Thema „Feyerabend on quantum mechanics: conservatism, radicalism and pluralism“; Jun.-Prof. Dr. Radin Dardashti (Bergische Universität) spricht am 2. Mai über „A Generalized Framework for Theory Assessment“; einen Vortrag mit dem Titel „Mit der Bombe leben“ hält Prof. Mark Walker (Union College, New York) am 6. Juni; am 11. Juli fragt Prof. Dr. Thomas Reydon (Universität Hannover) „Wie weit reichen evolutionäre Erklärungen? Zur Anwendung evolutionärer Modelle außerhalb der Biologie“; zum Abschluss referiert Prof. Dr. Andrea Albrecht (Universität Heidelberg) am 18. Juli zum Thema „‚Zwischenvölkisches Verstehen‘ – Zur Theorie und Ideologie des Wissenstransfers zwischen 1933 und 1945”.

Die Vortragsreihe findet im Rahmen des Kolloquiums zur Wissenschafts- und Technikforschung unter Leitung von Prof. Dr. Volker Remmert und Prof. Dr. Gregor Schiemann statt.

Termin: mittwochs, 18-20 Uhr; Ort: Bergische Universität Wuppertal, Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, Gebäude N, Ebene 10, Raum 20.

Weitere Termine und Referenten sind zu finden unter www.izwt.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr. Volker Remmert (Leiter IZWT)
Telefon 0202/439-2897
E-Mail iz1@uni-wuppertal.de