Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Religiöse Aspekte in Fußballfangesängen

Pünktlich zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft sprach Prof. Dr. Christhard Lück mit dem DOMRADIO über den Zusammenhang von Religion und Fußballfangesängen. Das Interview mit dem Professor für Religionspädagogik und Didaktik der Evangelischen Religionslehre an der Universität Wuppertal wurde bundesweit ausgestrahlt.

„Für viele ist Fußball vergleichbar mit Religion. Gemeinschaftsstiftung, Traditionsbindung und Werteorientierung dienen in beiden Bereichen der Identifikation. Fangesänge im Fußballstadion gehören untrennbar dazu.“ Prof. Dr. Christhard Lück diskutiert im Gespräch mit Moderatorin Verena Tröster unter anderem über Dortmunds „Borussia“, Kölns „Mer stohn zu Dir“, das weltbekannte „You'll never walk alone“ und über die Andacht und Inbrunst, die beim Mitsingen Hand in Hand gehen. Dennoch stellt er weiterhin klar dass es dennoch „wichtig ist, in der gegenwärtigen Situation, Religion und Fußball nicht zu vermischen. Fußball ist Fußball und Religion ist Religion! Es gibt zwar Überschneidungspunkte, aber letztendlich ist es etwas Getrenntes."

Das Gespräch kann per Podcast angehört werden unter: https://www.domradio.de/audio/religioese-aspekte-fussballsongs-ein-interview-mit-dr-christhard-lueck-professor-fuer