Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Neue Professorin für Mehrsprachigkeit in der Schule hält Antrittsvorlesung

Dr. Sara Hägi-Mead ist seit August 2017 neue Professorin am Institut für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal. Ihr Arbeitsbereich ist Mehrsprachigkeit in der Schule. Am Mittwoch, 4. Juli, hält sie um 16 Uhr im Hörsaal FZH 2 (Hörsaalzentrum FZH) am Campus Freudenberg ihre Antrittsvorlesung zum Thema „Mehrsprachigkeiten: Herausforderung für Schule und Unterricht“. Gäste sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto Friederike von Heyden
Klick auf das Foto: Größere Version

Die gebürtige Schweizerin studierte Deutsch und Russisch an der Universität zu Köln. 2005 promovierte sie an der Universität Duisburg-Essen zum Thema „Nationale Varietäten im Unterricht Deutsch als Fremdsprache“. Sie arbeitete zunächst zwei Jahre lang in Köln als Lehrerin und Lehrerfortbildnerin. Darauf folgten Stellen als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Siegen, als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Wien sowie beim trinationalen Forschungsprojekt „Variantenwörterbuch des Deutschen“ (Standort Wien). 2013 ging sie als Vertretungsprofessorin für Deutsch als Zweitsprache an die Universität Paderborn. Zuletzt war sie Nachwuchsforschungsgruppenleiterin und Leiterin des Zentrums für Integrationsstudien an der TU Dresden.

Zu Prof. Hägi-Meads Lehr- und Forschungsschwerpunkten zählen u.a. linguistische und didaktische Aspekte der inneren und äußeren Mehrsprachigkeit, sprachbewusste Unterrichtsgestaltung sowie kulturreflexives Lehren und Lernen.

www.ifb.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr. Sara Hägi-Mead
Institut für Bildungsforschung in der School of Education 
Telefon 0202/439-5121
E-Mail sara.haegi-mead{at}uni-wuppertal.de