Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Enactus Landeswettbewerb in Wuppertal

21 Teams von Universitäten aus ganz Deutschland trafen sich Anfang der Woche zum Enactus Landeswettbewerb in der Historischen Stadthalle Wuppertal. Mit dabei auch das Team der Bergischen Universität. Mit ihrem Projekt „Kleine Lichter“ stellten sich die Studierenden den Jurorinnen und Juroren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Schirmherr Andreas Mucke, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Nach Grußworten von Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch und Prof. Dr. Christine Volkmann, Inhaberin des UNESCO-Lehrstuhls für Entrepreneurship und interkulturelles Management an der Bergischen Universität, folgte die Vorstellung aller teilnehmenden Teams. Neben dem Projekt-Wettbewerb standen Vorträge und Workshops auf dem Programm.

Bei dem Projekt „Kleine Lichter“ geht es darum, den Schulweg für Kinder in der dunklen Jahreszeit sicherer zu machen. „Wir wollen die Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr erhöhen und werden die Produktion unseres Prototypen ‚Flashee‘ demnächst in einer lokalen Behindertenwerkstatt starten“, berichtet Teamleiterin Anna Kilanowski. Die Studierenden erzielten mit ihrem Projekt den zweiten Platz der Open League. „Dies ist ein besonderer Erfolg, da das Wuppertaler Team damit als einziges kleines Team mit 25 Mitgliedern geehrt wurde. Das nächst größere Gewinnerteam hatte 90 Mitglieder und entsprechend höhere Ressourcen“, so Anna Kilanowski weiter. Zudem wurden die Wuppertaler Studierenden mit dem „Spirit of Enactus“-Award ausgezeichnet. Mit diesem Preis wird das Team geehrt, das den Geist des unternehmerischen Engagements für andere am besten darstellen konnte.

Enactus Wuppertal ist an den Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung sowie UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship unter Leitung von Prof. Dr. Christine Volkmann angegliedert. Unterstützung erhalten sie von den Enactus University Advisors Dr. Kathrin Bischoff und Tobias Bürger. Die Enactus-Studierenden führen mit Hilfe unternehmerischer Methoden Projekte durch, um die Lebensqualität und den Lebensstandard von Menschen nachhaltig zu verbessern. Aktuell engagieren sich an der Bergischen Universität Wuppertal 25 Studierende aus den Bereichen der Wirtschaftswissenschaft, Gesundheitsökonomie, Sportwissenschaft, Sozialwissenschaft und des Ingenieurwesens in diversen Projekten.

Weitere Informationen unter www.wuppertal.enactus.de

Kontakt
Prof. Dr. Christine Volkmann
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Schumpeter School of Business and Economics
Telefon 0202/439-3979
E-Mail volkmann{at}wiwi.uni-wuppertal.de

 

 

Das Wuppertaler Enactus-Team bei der Preisverleihung.
Foto Cindy Ngo