Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Robo Sapiens? – Tagung zur medialen Auseinandersetzung mit Zukunftstechnologien

Fiktionale Erzählungen tragen auf vielfältige Weise dazu bei, wie Zukunftstechnologien in der Gesellschaft wahrgenommen werden. Um ihre genaue Wirkung und viele weitere Aspekte geht es daher vom 26. bis 28. September in Kiel im Rahmen der Tagung „Robo Sapiens? – Roboter, Künstliche Intelligenz und Transhumanismus in Literatur, Film und anderen Medien“. Organisiert wird die Veranstaltung von Dr. Dominik Orth, Mitarbeiter in der Fachgruppe Germanistik und Mitglied des Zentrums für Erzählforschung an der Bergischen Universität Wuppertal, sowie Dr. Ingo Irsigler von der Christian-Albrechts-Universität Kiel.

Grafik Colourbox

Ob Literatur, Film, Computerspiel, Comic oder Hörspiel – als Medien prägen sie das Bild von Robotern, Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus entscheidend mit, indem sie die Technologien und den menschlichen Umgang damit in ihren Handlungen darstellen. „Vor allem die Science-Fiction inszeniert die Technik der Zukunft fortlaufend. Und auch in den Bildenden Künsten, der Popmusik oder dokumentarischen Formaten findet der Technikdiskurs statt“, fasst Dr. Orth zusammen. Dabei handelt es sich um Technikreflexionen, die die Optimierung der Welt und des Menschen thematisieren und die Rezipientinnen und Rezipienten mit anthropologischen, ethischen und moralischen Grundfragen konfrontieren.

Die literatur- und medienwissenschaftliche Tagung verfolgt das Ziel, die historische und zeitgenössische mediale Auseinandersetzungen mit den genannten Technologien zu analysieren und zu interpretieren. In den Vorträgen geht es u.a. um die Frage, welchen Beitrag Fiktionen zu Technikdiskursen leisten sowie um die Rolle narrativer und ästhetischer Strategien bei der Darstellung von Technologien. Die Tagung wird von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung gefördert.

Weitere Informationen sind dem Veranstaltungsflyer zu entnehmen.

Kontakt:
Dr. Dominik Orth
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften, Fachgruppe Germanistik
E-Mail: dominik.orth{at}uni-wuppertal.de
Telefon: 0202 / 439 2941