Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Swing, argentinischer Tango und weihnachtliche Folksongs: Die Reihe UNIKONZERT im Wintersemester

Die Bergische Universität Wuppertal präsentiert im Wintersemester wieder fünf Konzerte im Rahmen ihrer Reihe UNIKONZERT. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielfältiges Programm, das in der neuesten Ausgabe ganz im Zeichen des musikalischen Trios steht. Den Auftakt machen am 24. Oktober in der Pauluskirche die Priester Sisters, ein Swinging Vocal Trio aus Prag. Darüber hinaus werden auch argentinische Tangorhythmen sowie folkige Weihnachtslieder zu hören sein.

Priester Sisters

Mit Akkordeon, Gitarre und Geige kommen die Priester Sisters nach Wuppertal. Sie überzeugen ihr Publikum immer wieder durch humorvolle Shows und ein hohes musikalisches Niveau. Die studierten Musikerinnen knüpfen an die Kunst der Andrews Sisters an und interpretieren Hits der 30er bis 50er Jahre, darunter „Bei Mir Bist Du Schön“, „Boogie Woogie Bugle Boy“ und „Beer Barrel Polka“.

Für traditionelle argentinische Tangos und Folklore steht das Trio Alejandro Briglia (Gesang und Gitarre), Pablo Polito (Gitarre) und Rafael Valesco (Bandoneon), das am 14. November die Konzertreihe fortführt. Mal mit Gesang, mal instrumental und immer mit großer Leidenschaft bringen die in Berlin lebenden Musiker ihren Besucherinnen und Besuchern die Welt Südamerikas näher. Dabei präsentieren sie Einflüsse der andalusischen Folklore, Volkslieder der eingewanderten Neapolitaner und einheimische Musikstile. Die passende Stimmung erzeugen die Musiker mit den dafür typischen Instrumenten Bandoneon und Gitarre.

Das Trio TyCK bringt am 28. November eine ganz eigene musikalische Mischung mit und bedient sich dabei ganz unterschiedlicher Genres: charmante Swing- und Latin-Musik ist ebenso zu hören wie Akkordeon-typische Musette Walzer und spannende Bearbeitungen klassischer Werke. Dem Publikum präsentieren sich mit Myroslaw Tyboras (Akkordeon), Philipp Klahn (Schlagzeug) und Markus Conrads (Kontrabass) ganz unterschiedliche Charaktere im Einklang miteinander. „Das Zusammenspiel der drei Musiker zu beobachten macht einfach Spaß“, heißt es auf ihrer Webseite. Sie wissen mit Einfallsreichtum, Virtuosität und Präzision zu überzeugen. Ihre eigenen Kompositionen sind geprägt von eigenwilliger Intensität und überbordender Spielfreude.

Bube Dame König

Wer bis zum 14. Dezember noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, der sollte sich Bube Dame König nicht entgehen lassen. Unter dem Motto „Weihnachten von der Saale bis zur Irischen See“ verarbeitet das Trio regionale Wintersagen zu neuen Folksongs und nutzt Melodien britischer Christmas Carols für eigene Stücke in deutscher Sprache. Juliane Weinelt, Til Uhlmann und Jan Oelmann arrangieren daneben auch heimische Weihnachtslieder neu, die sie mit Querflöte, Geige, Akustikgitarre und der aus dem Mittelalter stammenden Drehleier instrumentieren. „Dieses Trio aus Halle an der Saale wandelt traumwandlerisch sicher zwischen Schlichtheit und pointierter Virtuosität“, urteilte die Jury des Preises der deutschen Schallplattenkritik, den die Musiker 2015 für ihr Debüt-Album Traumländlein erhielten.

Zum Ausklang der Wintersemester-Reihe präsentieren UNI Chor und Orchester am 23. Januar ihr Winterprogramm im Rahmen des traditionellen Abschlusskonzerts in der Immanuelskirche. Unter der Leitung von Christoph Spengler, der auch als Moderator durch den Abend führt, wollen die verschiedenen Ensembles ihrem Publikum einen abwechslungsreichen Abend bieten. Zu hören gibt es klassische Stücke und Filmmusik dargeboten vom UNI Orchester, Jazz vom Ferienchor, Pop vom UNI Orchester sowie die neuen Stücke des Barock-Ensembles und des Blechbläser-Ensembles des UNI Orchesters.

Alle Konzerte finden mit großzügiger Unterstützung der Freunde und Alumni der Bergischen Universität (FABU) und der Stadtsparkasse Wuppertal statt. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Kartenvorbestellungen ab sofort unter www.wuppertal-live.de oder bei Uwe Blass, Wissenschaftstransferstelle (Telefon 0202/439-2346, E-Mail blass{at}uni-wuppertal.de).

Weitere Einzelheiten zu Programm, Veranstaltungsorten, Eintrittspreisen (zwischen 7 und 12 Euro) und Tickets unter www.konzerte.uni-wuppertal.de.