Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Ausstellung zu Projekten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Sie zeigen innovative Wege auf, wie der Gebäudebestand in Deutschland bis zum Jahr 2050 klimaneutral gestaltet werden kann: Im Foyer von Gebäude HC auf dem Campus Haspel findet zurzeit eine Ausstellung zu Projekten statt, die im Rahmen der Initiative „EnEff.Gebäude.2050“ vom Ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden. Die Ausstellung ist noch bis Ende November zu sehen, der Eintritt ist kostenlos.

Die Poster-Ausstellung zeigt eine große Bandbreite von Lösungen für energieeffiziente Gebäude, darunter das „aktivPLUS Studentenwohnheim Campo V“ in Stuttgart sowie innovative Ansätze für Einzelkomponenten wie eine „nachhaltige Aufdachdämmung aus Rohrkolben“.

Die Ausstellung resultiert aus einem Projekteforum, das im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung der Förderinitiative „EnEff.Gebäude.2050“ Ende Oktober an der Bergischen Universität veranstaltet wurde. Das Format wurde von der Bergischen Universität, dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg entwickelt und soll in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Ziel ist es, die geförderten Projekte wissenschaftlich zu begleiten. Dabei werden auf Basis detaillierter Informationen über alle in der Initiative geförderten Projekte frühzeitig Forschungsschwerpunkte und Möglichkeiten für eine sinnvolle Vernetzung der Projekte untereinander identifiziert und die Inhalte für die breite Öffentlichkeit, den Projektträger und Fördermittelgeber aufbereitet.

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Karsten Voss, Dr.-Ing. Katharina Simon
Fakultät Architektur & Bauingenieurwesen
Telefon 0202/439-4071
E-Mail ksimon{at}uni-wuppertal.de