Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Prof. Harte übernimmt stellvertretenden Vorsitz im Landesverband der Freien Berufe

In Nordrhein-Westfalen gibt es 264.000 selbstständige Freiberufler, die in ihren Apotheken, Büros, Kanzleien und Praxen rund 806.000 Erwerbstätige beschäftigen. Vertreten werden sie durch den Verband Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen e.V. (VFB NW), der im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 20. November einen neuen Vorstand bestimmt hat. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde dabei Dr.-Ing. Reinhard Harte gewählt, Professor am Lehr- und Forschungsgebiet „Statik und Dynamik der Tragwerke“ an der Bergischen Universität.

Gruppenfoto mit Ministerpräsident Armin Laschet (2.v.r.): Prof. Dr.-Ing. Reinhard Harte (4.v.l.) wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung zum zweiten Vorsitzenden des VFB NW gewählt.
Klick auf das Foto: größere Version
Foto Rolf Purpar

Der VFB NW vertritt als Dachorganisation 35 Kammern und Verbände der Freien Berufe in NRW, darunter Apotheker, Ärzte, Grafik-Designer, Ingenieure, Notare, Patent- und Rechtsanwälte, Restauratoren, Steuerberater, Tierärzte, Tonkünstler, Wirtschaftsprüfer sowie Zahnärzte. Prof. Harte wurde von ihren Vertretern einstimmig in sein neues Amt gewählt. Die für die nächsten vier Jahre gewählten Vorstandsmitglieder rund um den Allgemeinmediziner und neuen Vorsitzenden Bernd Zimmer wollen vor allem die Themen Digitalisierung, Europa und Bildung in den Mittelpunkt ihrer Arbeit rücken. „Es gilt, nachhaltige Strategien für die Herausforderungen dieser komplexen Bereiche zu entwickeln und umzusetzen“, kommentiert Prof. Harte die zukünftige Vorstandsarbeit. Weitere Themen, die der Verband angehen will, sind der Fachkräftemangel sowie die Digitalisierung der Ausbildung und die Aufnahme von Digitalisierungskompetenz in die klassischen Ausbildungsinhalte.

Die Mitgliederversammlung stand diesmal ganz im Zeichen des 70-jährigen Jubiläums des Verbands. Aus diesem Anlass kamen auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst zu den Feierlichkeiten ins Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf.

Weitere Informationen auf der Homepage des Verband.