Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Statik und Dynamik der Tragwerke: Verabschiedung, Ehrung und Antrittsvorlesung

Seit dem Sommersemester 2018 lehrt Dr.-Ing. Arndt Goldack an der Bergischen Universität. Der Professor für Statik und Dynamik der Tragwerke ist Nachfolger von Prof. Dr. Reinhard Harte, der das Lehr- und Forschungsgebiet in der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen bis 2018 leitete. In einer gemeinsamen Veranstaltung am Freitag, 14. Dezember werden die beiden Wissenschaftler jeweils ihre Abschieds- und Antrittsvorlesung halten.

Es wird ein feierlicher Nachmittag am Campus Haspel (Gebäude HC, Ebene 00, Raum 01), den Prof. Dr.-Ing. Felix Huber als Dekan der Fakultät um 14 Uhr eröffnet und moderiert. Grußworte sprechen Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität an der Bergischen Universität, und Dr.-Ing. Heinrich Bökamp, Präsident der Ingenieurkammer-Bau NRW. Im Anschluss steht mit der Ehrung von Prof. Harte durch den Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ein erster Höhepunkt auf dem Programm. Die VDI-Ehrenplakette verleiht der Verein seit 1948 als Auszeichnung für verdiente ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So ist der Wuppertaler Professor u.a. stellvertretender Vorsitzender des Fachbeirats Bautechnik der VDI-Gesellschaft „Bauen und Gebäudetechnik“ und hat den Vorsitz der VDI-Richtlinienausschüsse „VDI 6201 – Softwaregestützte Tragwerksplanung“ und VDI 6210-9 – Abbruchstatik“ inne.

„Statik – konstruktiv oder destruktiv“ lautet der Titel des Vortrags, mit dem sich Prof. Harte offiziell vom Lehrbetrieb der Bergischen Universität verabschiedet. Prof. Goldack geht sodann in seiner Antrittsvorlesung der Frage „Statik – leicht oder schwer?“ nach. Als akademischer Weggefährte von Prof. Goldack stellt Prof. Dr. Mike Schlaich anschließend die Lehre vom Entwerfen und Konstruieren an der Technischen Universität Berlin vor. Das Schlusswort ist einem für die Wuppertaler Statiker besonderen Gast vorbehalten: Emiritus Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. h.c.mult. Karl-Hans Laermann, seinerseits Vorgänger von Prof. Harte an der Bergischen Uni und ehemaliger Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, folgte der Einladung zur Veranstaltung und wird diese beenden. „Damit werden drei Generationen des Lehr- und Forschungsgebietes Statik und Dynamik anwesend sein. Das ist für uns etwas Besonderes und Einmaliges“, betonen die Verantwortlichen.

Termin: 14.12., 15-19 Uhr Antritts- und Abschiedsvorlesung; Ort: Gebäude HC, Ebene 00, Raum 01.