Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Neues Buch von Wuppertaler Historikern

„Historisch Arbeiten“ von Dr. Thorsten Beigel und PD Dr. Georg Eckert soll Geschichtsstudierenden nicht nur als Einführung in das Studium dienen, sondern anhand zahlreicher Beispiele über alle Epochen hinweg das nötige Handwerkszeug zum Studium vermitteln.

„Historisch Arbeiten ist ein Handwerk, und zwar ein besonders schönes. Es braucht Begeisterung und Übung, in allen seinen typischen Phasen: im Suchen und Finden, im Lesen und Denken sowie im Schreiben und Reden“, beschreibt Dr. Eckert das neue Werk.

Es entstand aus langjähriger Lehrerfahrung: Beide Autoren wirken seit 2009 am Historischen Seminar der Bergischen Universität. „Historisch Arbeiten“ vermittelt ganz konkret, wie man diese Phasen am besten gestalten und erfolgreich wissenschaftliche Texte erstellen kann, so Dr. Beigel: in allen Epochen, vom Proseminar bis zur Abschlussarbeit. Besonderen Wert haben die Autoren deshalb auf anwendungsorientierte Ratschläge für das gesamte Studium der Geschichte gelegt.

Dr. Thorsten Beigel ist seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal; Dr. Georg Eckert ist Privatdozent für Neuere Geschichte am Historischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal. Gemeinsam haben sie bereits herausgegeben: „Populismus: Varianten von Volksherrschaft in Geschichte und Gegenwart“ (Münster 2017), „Vom Wohl und Wehe der Staatsverschuldung: Erscheinungsformen und Sichtweisen von der Antike bis zur Gegenwart“ (Münster 2013).

Beigel, Thorsten & Eckert, Georg: Historisch Arbeiten – Handreichung zum Geschichtsstudium. UTB Verlag; 262 Seiten; 19,99 Euro.

Kontakt:
PD Dr. Georg Eckert
Telefon 0202/439-2426
E-Mail geckert{at}uni-wuppertal.de