Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Neue Professorin für Baukultur und Raumgestaltung

Dr.-Ing. Annemarie Neser ist neue Professorin für Baukultur und Raumgestaltung an der Bergischen Universität Wuppertal.

Foto Design Benner

Seit 1995 ist Prof. Neser freiberuflich als bauhistorische Gutachterin mit dem Schwerpunkt Archiv- und Bauforschung tätig. Nach einem abgeschlossenen Masterstudium in Kunstgeschichte promovierte sie 2005 an der Fakultät für Architektur der Universität der Künste Berlin mit einer Arbeit zur Preußischen Denkmalpflege, Titel der Dissertation: „Luthers Wohnhaus in Wittenberg – Denkmalpolitik im Spiegel der Quellen“. Es folgte eine Tätigkeit als Unternehmensberaterin für die Deutschen Amphibolin Werke (DAW) in Ober-Ramstadt, dort realisierte sie Projekte in den Bereichen Baudenkmalpflege und Künstlerfarben. Seit 2007 arbeitete Prof. Neser außerdem als Dozentin am Zürcher „Haus der Farbe“, dessen Außenstelle in Berlin sie ab 2010 leitete. Von 2014 bis 2017 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität im Fachgebiet Didaktik der Visuellen Kommunikation sowie Koordinatorin der interdisziplinären Bildungsplattform „colour.education“.

Prof. Neser ist Mitglied zahlreicher Gremien und Vereinigungen, darunter das Bauhaus-Archiv sowie der Verband Deutscher Kunsthistoriker. Darüber hinaus gehört sie dem wissenschaftlichen Kuratorium des Deutschen Farbenzentrums an.

Ihre Arbeitsschwerpunkte an der Bergischen Universität umfassen u.a. Forschungen zum strategischen Einsatz von Farbe in der Architektur sowie zum Wirkungsmechanismus von Farbe im Raum. Des Weiteren liegt der Fokus auf der Bewahrung und Gestaltung atmosphärisch anspruchsvoller Stadträume; dies geschieht mit Hilfe von Planungsinstrumenten, die den historischen Bestand wertschätzen und zugleich Potenziale gegenwärtiger Gestaltung aufnehmen.

www.fro.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Annemarie Neser
Fakultät für Design und Kunst
Telefon 0202/439-5181
E-Mail neser{at}uni-wuppertal.de