Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Vortragsreihe erklärt, wie Bauvorhaben zukünftig reibungsloser laufen können

Verspätungen bei der Fertigstellung, Kostenüberschreitungen, schlechte Qualität: Die Durchführung von Bauprojekten klappt nicht immer reibungslos. Besserung verspricht das so genannte Building Information Modeling (BIM), eine Methode im Bauwesen, die die ganzheitliche Betrachtung des Planens, Bauens und Bewirtschaftens in den Fokus rückt. Um Interessierten das Vorgehen dabei näher zu bringen, laden die Lehr- und Forschungsgebiete „Baubetrieb und Bauwirtschaft“ sowie „Darstellungsmethodik und Entwerfen“ der Bergischen Universität am Mittwoch, 29. Mai, zur Vortragsreihe „BIM in der Praxis“ an den Campus Haspel ein. Beginn der Veranstaltung in Gebäude HC (Ebene 00, Raum 01) ist um 14 Uhr.

Klick auf das Bild: Größere Version

Die durchgehende Digitalisierung der Bauwirtschaftskette ist in den kommenden Jahren eine der wichtigsten Entwicklungen für die Baubranche. Heute erschwert vor allem die Vielzahl der am Projekt beteiligten Akteurinnen und Akteure eine medienbruchfreie Dokumentverarbeitung und Informationsweitergabe. Mehr Transparenz verspricht das Vorgehen nach BIM: Die Methode umfasst den Prozess und die Technologien, die angewendet werden, um ein virtuelles Gebäudemodell entstehen zu lassen, es zwischen den Vertragspartnern zu übergeben und zu koordinieren.

Wie das Ganze in der Praxis aussieht, darüber berichten im Rahmen der Veranstaltung am Campus Haspel fünf Experten. So wird es um die Themen „Digitale Planung“, „Produktimplementierung, „BIM im Betrieb“, „BIM in der Ausführung“ und „BIM aus Sicht des Bauherrn“ gehen. Die Vorträge dauern jeweils eine halbe Stunde.

Wie wichtig Wuppertaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Thema BIM finden, zeigt u.a. die Einrichtung eines BIM-Labors und eines BIM-Instituts, beide angesiedelt an der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen. „Wir vertreten dabei einen disziplinübergreifenden Ansatz, der BIM als integrative Methode über den gesamten Lebenszyklus zum Beispiel eines Gebäudes denkt“, so die Verantwortlichen.

Termin: „BIM in der Praxis“: 29.05., ab 14 Uhr; Ort: Campus Haspel, Gebäude HC, Ebene 00, Raum 01.