Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Offizielle Eröffnung: NRW-Minister Andreas Pinkwart zu Gast im Freiraum

Seit einigen Monaten schon herrscht reges Treiben im „Freiraum“. Das Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal in der Alten Weberei am Arrenberg ist ein Ort für kreative Köpfe, zum Netzwerken, für Veranstaltungen und Workshops. Es bietet sowohl Platz für Studierende als auch für Start-Ups, die ihre Geschäftsidee vorantreiben wollen. Am Donnerstag, 18. Juli, wird der Freiraum nun offiziell durch Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, eröffnet. Gäste sind ab 9.30 Uhr willkommen, Beginn ist um 10 Uhr.

Der Freiraum wurde vom Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung als ein Ort für inter- und transdisziplinäres Arbeiten konzipiert. „Das Innovationslabor ermöglicht das Zusammentreffen von Studierenden aller Fakultäten, Unternehmen und regionalen Netzwerkpartnern“, erklärt Lehrstuhlleiterin Prof. Dr. Christine Volkmann.

Neben Minister Pinkwart werden auch Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch und Paul Rath als Fördermittelgeber des Hannesschläger Stiftungsfonds ein Grußwort zur offiziellen Eröffnung sprechen. Im Anschluss halten Prof. Dr. Peter Witt von der Schumpeter School of Business and Economics sowie Robert Stübner, Geschäftsführer der BUCS IT GmbH und der Alten Weberei Arrenberg, einen Vortrag. Außerdem werden weitere Akteure am Arrenberg sowie der Förderverein des Innovationslabors vorgestellt. Zum Ausklang der Veranstaltung können Gäste ab 11.30 Uhr die Räumlichkeiten in der Alten Weberei besichtigen sowie mehr über die Möglichkeiten und Angebote im Freiraum erfahren.

Termin: 18.07., ab 9.30 Uhr; Ort: Freiraum, Bärenstraße 11-13, 42117 Wuppertal.