Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Auszeichnung für Wissenschaftler Bodo Przibilla

Ausgezeichnete Arbeit: Für seine Promotion mit dem Titel „Attitudes and Definitions of Inclusion: A teacher Survey“ erhielt Dr. Bodo Przibilla, Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften am Institut für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal, den „Mixed-Methods-Preis“. Dieser wird alle zwei Jahre vom Verein zur Förderung Qualitativer Forschung auf der Tagung der Fachgruppe Methoden und Evaluation der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) verliehen und ist mit 1000 Euro dotiert.

Dr. Bodo Przibilla (li.) bekam den "Mixed-Methods-Preis" von Prof. Dr. Philipp Mayring, Vorstand des Vereins zur Förderung qualitativer Forschung, überreicht.

Die Arbeit entstand im Kontext einer internationalen Kooperation mit der University of Massachusetts, Amherst (USA) und wurde mit Auszeichnung („summa cum laude“) bewertet. Sie umfasst vier, teils englischsprachig veröffentlichte Fachpublikationen und einen zusammenführenden Rahmentext. Im Zentrum der Arbeit steht die Entwicklung und Durchführung einer Online-Befragung nach einem „Mixed-Methods-Ansatz“ zur Erfassung und Analyse von Einstellungen, subjektiven Definitionsweisen und Aspekten des pädagogischen Professionswissens von Lehrpersonen im Kontext der schulischen Inklusion. Mixed-Methods bedeutet, dass verschiedene quantitative und qualitative Forschungsmethoden zur Untersuchung von Fragestellungen genutzt und kombiniert werden.

Inhaltlich geht die Arbeit der Frage nach, wie sich schulische Inklusion als theoretisches Konstrukt operationalisieren und fundiert messen lässt. Zudem werden Variablen analysiert, die mit Einstellungen des Lehrpersonals zur Inklusion zusammenhängen. „Die Ergebnisse der Arbeit sind insbesondere für forschungsmethodische Innovationen anschlussfähig und liefern zudem einen inhaltlichen Beitrag zur empirischen Einstellungsforschung im Kontext schulischer Inklusion“, erklärt der Preisträger.

Przibilla studierte Lehramt für Sonderpädagogik an den Universitäten Dortmund und Köln. Nach seinem Studium absolvierte er die postgraduelle Weiterbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und schloss diese 2016 mit der staatlichen Approbation (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) ab. Seit 2012 promovierte er an der Bergischen Uni, der er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Friedrich Linderkamp im Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften treu bleibt.

Kontakt:
Dr. Bodo Przibilla
Institut für Bildungsforschung in der School of Education
Rehabilitationswissenschaften
Telefon 0202/439-1261
E-Mail przibilla{at}uni-wuppertal.de