Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Architektin Prof. Annette Hillebrandt als Protagonistin in 3Sat-Dokumentation

Seit rund zehn Jahren setzt sich Architektin Prof. Annette Hillebrandt mit ihrem Team für einen Paradigmenwechsel im Bauen ein. „Wir müssen lernen so zu denken und zu planen, dass beim Abriss oder Rückbau kein Abfall mehr entsteht“, sagt sie. Als eine von vier Protagonist*innen ist Hillebrandt jetzt zu sehen in „Wenn die Rohstoffe knapp werden – Bauen mit Schutt“, einer 52-minütigen Dokumentation von Andrea Ernst, die am Mittwoch, 6. November, ab 20.15 Uhr auf 3Sat zu sehen ist.

Foto UniService Transfer

Jenseits von architekturtheoretischen und gestalterischen Debatten und scheinbar als Paradoxon zu den Architekturqualitäten „Dauerhaftigkeit“ und „Langlebigkeit“ propagiert Hillebrandt seit langem rückbau- und recyclinggerechtes Bauen.

Sie ist seit 2013 Professorin für Baukonstruktion, Entwerfen und Materialkunde an der Bergischen Universität Wuppertal und wurde 2015 mit dem URBAN MINING Award ausgezeichnet. Mit dem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich in besonderer Weise um die Förderung und Umsetzung einer konsequenten Kreislaufwirtschaft verdient gemacht haben.

www.3sat.de/gesellschaft/politik-und-gesellschaft/wenn-die-rohstoffe-knapp-werden-110.html