Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Klimaschutz und Nachhaltigkeit:
„STUDENTS FOR FUTURE WUPPERTAL“ rufen zur Aktionswoche auf

Die Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal, organisiert durch den AStA, beteiligen sich an der bundesweiten Initiative „STUDENTS FOR FUTURE“ und rufen zur Beteiligung an einer Klima-Aktionswoche vom 25. bis 29. November auf. Der Senat der Universität unterstützt das Engagement der Studierenden und begrüßt, wenn sich Uni-Angehörige an der Aktionswoche beteiligen und sich im Rahmen von Lehrveranstaltungen oder öffentlichen Veranstaltungen mit dem Themenfeld Klimaschutz und Nachhaltigkeit im gesellschaftlichen und universitären Kontext auseinandersetzen.

Alle Dozent*innen, die sich mit ihren Veranstaltungen an der Aktionswoche beteiligen möchten, melden sich bitte bei Lukas Vaupel vom Team „STUDENTS FOR FUTURE WUPPERTAL“ (lukas.vaupel{at}asta.uni-wuppertal.de). Der Aufruf der „STUDENTS FOR FUTURE WUPPERTAL“ im Wortlaut: „Der Klimawandel stellt eine Herausforderung für alle wissenschaftlichen Disziplinen dar und daher rufen wir alle Angehörigen der Bergischen Universität Wuppertal auf, sich an der Public Climate School zu beteiligen. Insbesondere Dozent*innen rufen wir auf, im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen in der Aktionswoche das Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit zu thematisieren und ihre Lehrveranstaltungen öffentlich zugänglich zu machen“.

Die „STUDENTS FOR FUTURE WUPPERTAL“ haben eine Webseite mit dem aktuellen Stand des Programms veröffentlicht: http://uni-w.de/1wu

Bisherige Programmpunkte sind u.a.:

Montag, 25.11.:

  • „Der Homo Sapiens und das Weltklima“: Vortrag und Diskussion mit Chemiker Prof. Dr. Thorsten Benter, ab 16 Uhr in Hörsaal 24 (Gebäude T, Ebene 08, Raum 20);
  • „Die Auswirkungen von Mikroplastik – Scientists for Future“: Vortrag mit Dr. Marc Constapel (Management chemischer Prozesse in der Industrie), ab 19.30 Uhr in der Kulturschmiede, An der Hütte 3 in Wuppertal-Cronenberg.

Dienstag, 26.11.:

  • „Klimakiller Mensch – Wie viel CO2 produzieren wir?“: Praxisseminar mit Dr. Christian Baumgart (Bewegungs- und Trainingswissenschaft) von 10-12 Uhr in Gebäude I, Ebene 14, Raum 66. Im Labor werden Messungen durchgeführt, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. Es gibt zehn öffentliche Plätze für Interessierte. Um Voranmeldung wird gebeten (baumgart{at}uni-wuppertal.de).

Donnerstag, 28.11.:

  • „Der Klimawandel und seine Auswirkungen“: Vortrag mit Physiker Prof. Dr. Ralf Koppmann um 16 Uhr in Hörsaal 25 (Gebäude T, Ebene 08, Raum 18);
  • Greenpeace Wuppertal veranstaltet ab 18 Uhr in Seminarraum K1 (Gebäude K, Ebene 12, Raum 23) ein offenes Plenum und gibt Einblicke in ihre Arbeit der letzten 38 Jahre in Wuppertal.