Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Erfolgreiche Premiere von „tell your story. erfolgreich zweifeln“

Volles Haus im Mirker Bahnhof: Zur Premiere des neuen Formats „tell your story. erfolgreich zweifeln“, das die Zentrale Studienberatung (ZSB) der Bergischen Uni im Rahmen des Projekts „bergauf – Perspektiven bei Studienzweifeln“ Anfang Dezember veranstaltete, kamen rund sechzig Gäste. Sie lauschten den Geschichten der vier Sprecher*innen, die von Zweifeln im Studium, Umwegen im Berufsleben, Schwierigkeiten bei Entscheidungen, aber auch vom Anpacken, von Glück und tollen Begegnungen handelten.

Erfolgreiche Premiere von „tell your story. erfolgreich zweifeln“ im Mirker Bahnhof (v.l.n.r.): Die bergauf-Projektmitarbeiterinnen Jennifer Abels und Greta Kramm (2. u. 4.v.l.), Moderator David J. Becher (Mitte) und die Redner*innen Gymnasiallehrerin Luiza Maria Budner, Prof. Dr. Peter Gust, Studentin Ina Tochtermann und Kabarettist Patrick Salmen.

„Die Veranstaltung sollte Mut machen und Studierenden zeigen, dass ein Umweg nicht immer umsonst, sondern meist nur ein anderer, aber durchaus bereichernder Weg sein kann“, erklärt ZSB-Leiterin Dr. Christine Hummel.

Ihre Geschichten erzählten an dem Abend: Luiza Maria Budner (Gymnasiallehrerin und ehemalige Filmproduzentin), Prof. Dr. Peter Gust vom Lehrstuhl Konstruktion/Engineering Design der Bergischen Uni (ehemaliger Realschüler ohne Q-Vermerk und gelernter Werkzeugmacher), Ina Tochtermann (gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau, ehemalige Studentin der Sozialwissenschaft, dann Lehramtsstudentin und nun auf dem Weg zur Studienberaterin) sowie Patrick Salmen (Slam-Poet, Kabarettist und Autor, ehemaliger Student Germanistik und Geschichte). Die Moderation übernahm David J. Becher, Wuppertaler Unterhalter, Schauspieler und Entertainer. Die nächste Veranstaltung ist für Mai 2020 geplant.

Im Rahmen des Projekts „bergauf – Perspektiven bei Studienzweifeln“ berät die ZSB speziell Studierende, die einen Fach- oder Uni-Wechsel anstreben oder mit dem Gedanken spielen, ihr Studium ganz abzubrechen. Infoveranstaltungen mit regionalen Netzwerkpartnern (Agentur für Arbeit, HWK und IHK), Workshops zur Entscheidungsfindung, Offene Sprechstunden und Kulturveranstaltungen sollen es Studierenden in Zukunft leichter machen, ihre Perspektiven, Stärken und Chancen auszuloten und die für sie richtige Entscheidung für ihren Studien- und Berufsweg zu treffen.

www.bergauf.uni-wuppertal.de