Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kreativdialog „Stadtentwicklung in NRW“

Wie kann Stadtentwicklung in Zukunft aussehen? Darum ging es beim Kreativdialog im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Ministerin Ina Scharrenbach sprach mit jungen Planer*innen über deren Auffassungen zum Thema. Eingeladen waren auch fünf Teilnehmer*innen von der Bergischen Universität Wuppertal: Ruth Martin, Jonathan Lunkenheimer, Marvin Mohr, Jan Martin Müller und Nathalie Sophie Hans. Begleitet wurden sie von Architektin Prof. Annette Hillebrandt.

Zeichner*innen übersetzten die schriftlichen Antworten der jungen Planer*innen in Zeichnungen.

Der Kreativdialog wurde im Rahmen des „Branding Workshop“-Konzepts umgesetzt: Gezielte Fragestellungen wurden von den Teilnehmer*innen schriftlich beantwortet, diese textliche Darstellung wurde daraufhin von Zeichner*innen in Zeichnungen übersetzt, die dann schlussendlich als Grundlage für eine Vorstellungsrunde im Plenum dienten.

Bei den Fragen ging es zunächst um die persönliche Erfahrung zu Heimat, danach um die persönliche Erfahrung, wo man in einer Umgebung Qualität erlebt und welche das ist. Frage 3 setzte sich damit auseinander, wie diese beiden Aspekte das eigene Verständnis des Planungsberufs prägen, um abschließend darüber zu sprechen, wie man die Praxis von Planung, von Stadtentwicklung in der Zukunft sieht (Frage 4).

„Das interessante Workshop-Format sowie die vielfältigen individuellen und persönlichen Beiträge werden in Erinnerung bleiben und gegebenenfalls die zukünftige Planungstätigkeit nachhaltig prägen“, so Annette Hillebrandt.

www.eplusbauko-arch.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Annette Hillebrandt
Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Telefon 0202/439-4014
E-Mail teamhillebrandt{at}uni-wuppertal.de