Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Neuer Juniorprofessor für Qualitative Methoden in der Bildungsforschung

Dr. Matthias Herrle ist neuer Juniorprofessor für Qualitative Methoden in der Bildungsforschung an der Bergischen Universität. Schwerpunkte seiner Forschung sind unter anderem Interaktionsforschung, Schul- und Unterrichtsforschung sowie Forschung zu Professionalität und Professionalisierung von Lehrpersonen. In seinen Projekten befasst er sich u.a. mit der sozialen Organisation pädagogischer Settings und mit digitalen Medien im Schulunterricht.

Klick auf das Foto: Größere Version
Foto Friederike von Heyden

Matthias Herrle promovierte am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Von 2013 bis 2018 war er dort als Postdoc an der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung angestellt. Lehrtätigkeiten hatte er am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Uni Frankfurt sowie am Institut für Bildungswissenschaft der Uni Heidelberg inne.

Von 2015 bis 2018 fungierte er zudem als operativer Leiter und Geschäftsführer des bildungswissenschaftlichen Graduiertenzentrums „GRADE Center Education“ der Goethe-Universität sowie als Koordinator für wissenschaftliche Qualifizierung und forschungsbezogenen Support in der Begleitstruktur des BMBF-Projekts „Lehrerbildung vernetzt entwickeln (Level)“.

www.ifb.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Jun.-Prof. Dr. Matthias Herrle
Institut für Bildungsforschung in der School of Education
Telefon 0202/439-1228
E-Mail herrle{at}uni-wuppertal.de