Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Internationales Forum an der Bergischen Uni

In internationalen Teams verschiedene neuartige Produktkonzepte über Zeitzonen, kulturelle und sprachliche Grenzen hinweg erarbeiten – das ist das Ziel der Lehrveranstaltung „Global Collaborative Engineering“, die im kommenden Sommersemester stattfindet und mit einem internationalen Forum an der Bergischen Universität Wuppertal endet. Das Fachgebiet Produktsicherheit und Qualitätswesen unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Manuel Löwer lädt Studierende aus den Bereichen Sicherheitstechnik, Qualitätsingenieurwesen und Design ein, sich zu bewerben. Anmeldeschluss ist der 21. Februar.

„Mit dieser besonderen Lehrveranstaltung wollen wir die internationale Zusammenarbeit von Studierenden aus den Bereichen Design und Technik fördern. Begleitend zu den Teamarbeitsphasen werden Vorlesungen und Theorieeinheiten angeboten, an denen die Teilnehmer*innen online partizipieren können“, so Prof. Löwer.

Mit der gemeinsamen Konferenz am Ende des Semesters soll eine Plattform für Wissenschaftler*innen, Studierende und Vertreter*innen aus der Industrie geboten werden. „Hier stehen Ideenaustausch und die Präsentation der Projekte im Vordergrund“, erklärt Projektmitarbeiter Franz Wieck. Das Forum in Wuppertal findet vom 20. bis 23. Juli statt. Neben Studierenden der Bergischen Uni nehmen u.a. Nachwuchswissenschaftler*innen der University of Cincinnati, der University of Ontario sowie der Hongik University in Korea an der Veranstaltung teil.

Weitere Infos unter https://ideea.network/